▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 22.05.2020 mit Berichten …


22.05.2020 – 15:29

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Verkehrsunfallflucht bei Krankenhaus – Zeugen gesucht

Der Fahrer eines silbernen Fahrzeugs hat am Vatertag in Heilbronn das Heck eines Suzuki Swift touchiert und sich dann von der Unfallstelle entfernt. Eine 21-Jährige bog mit ihrem Suzuki gegen 14.30 Uhr von der Straße „Am Gesundbrunnen“ in die Saarlandstraße ein. Hierbei touchierte ein silberner Kombi ihr Heck und entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern, oder sich bei der Polizei zu melden. Wer den Unfall beobachten konnte oder Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann, wird gebeten sich beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefonnummer 07131 204060, zu melden.

Bad-Rappenau: Unfall beim Überholen

Am Vatertag kollidierte ein 32-Jähriger zwischen Siegelsbach und Babstadt mit einem Leitpfosten, als er einem unbekannten PKW, vermutlich ein weißer Opel, auswich. Der Mann überholte mit seinem Golf auf der Landstraße in Richtung Babstadt einen PKW und einen Traktor. Auf Höhe des Opels, scherte dieser ebenfalls zum Überholen aus. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte der 32-Jährige seinen VW in den Grünstreifen und kollidierte dort mit einem Leitpfosten. Das unbekannte Fahrzeug fuhr davon, ohne sich um den Unfall zu kümmern. An dem VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Wer den Unfall beobachten konnte, speziell der Traktorfahrer wird gebeten sich beim Polizeirevier Eppingen, Telefonnummer 07262 60950, zu melden.

Bad Rappenau: Einsatz am Bahnhof

In die Zelle der Polizei musste ein 30-Jähriger am Mittwochabend nachdem er einem Platzverweis nicht nachkam. Gegen 21 Uhr wurde zwei offensichtlich betrunkenen Männern ein Platzverweis für den Bahnhof in Bad Rappenau erteilt. Der 30-Jährige war mit der Maßnahme nicht einverstanden. Er beleidigte die Beamten und stieß einen Polizisten mehrfach gegen die Schulter. Der Mann wurde daraufhin in Gewahrsam genommen und auf das Polizeirevier Eppingen gebracht. Hier wurde er von seinem Vater abgeholt.

Bad Rappenau: Exhibitionist unterwegs

Einen onanierenden Mann sah eine 46-Jährige am späten Donnerstagnachmittag in Bad Rappenau. Die Frau bemerkte gegen 14.45 Uhr einen Mann, der sich im Kurpark selbst befriedigte. Der Mann kann wie folgt beschrieben werden: – etwa 60 Jahre alt – 1,75 Meter groß – Schlank – Knallrotes T-Shirt – Graue kurze Jogginghose

Die Kriminalpolizei Heilbronn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 07131 1044444, zu melden.

Heilbronn: Mit überhöhter Geschwindigkeit durch Heilbronn – Führschein weg

Seinen Führerschein musste ein 19-Jähriger am Donnerstagabend bei der Polizei lassen. Der junge Mann war gegen 22 Uhr mit seinem Mercedes SLK mehrfach mit überhöhter Geschwindigkeit durch Heilbronn gefahren. Zweimal passierte der Mercedes-Fahrer binnen weniger Minuten den Europaplatz mit hoher Geschwindigkeit, aufheulendem Motor und quietschenden Reifen. Der 19-Jährige wurde angehalten und sein Führerschein wurde einbehalten. Nach Zeugenangaben soll der Mercedes-Fahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein, zu anderen Autos wenig Sicherheitsabstand gehalten und rechts überholt haben. Der junge Mann muss mit einer Anzeige rechnen.

Heilbronn: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein 76-Jähriger verletzte sich bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag in Heilbronn schwer. Der Mann war mit seinem Fahrrad gegen 15 Uhr auf der Oststraße in Richtung Weinsberger Straße unterwegs. Eine 23-Jährige übersah offensichtlich den Radfahrer und fuhr mit ihrem Toyota von der Karlstraße in die Oststraße ein. Im Kreuzungsbereich erfasste der Aygo den 76-Jährigen mit seinem Drahtesel. Der Mann stürzte und verletzte sich dabei schwer. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Heilbronn: Brennender Sperrmüll

Bislang unbekannt ist die Ursache eines Brandes von Sperrmüll am Mittwochabend in Heilbronn. Gegen 18.30 Uhr brannte der Sperrmüll hinter einem Haus in der Solothurner Straße. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und sieben Einsatzkräften vor Ort und konnte den Brand löschen. Das Haus wurde durch die Flammen nicht beschädigt.

Nordheim: Mit 1,8 Promille unterwegs – Führerschein weg

Auf seinen Führerschein vorerst verzichten, muss ein 58-Jähriger nachdem er sich am Vatertag mit 1,8 Promille hinter das Steuer gesetzt hatte. Der Golf-Fahrer war gegen 17 Uhr in Nordheim auf der Kreuzstraße unterwegs, als er von einer Streife kontrolliert wurde. Die Beamten stellten bei dem VW-Fahrer Anhaltspunkte auf Alkoholeinfluss fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Der Mann musste die Beamten ins Krankenhaus begleiten und eine Blutprobe abgeben. Der Führerschein des 58-Jährigen blieb bei der Polizei. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Lauffen: Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Bei einem Auffahrunfall zwischen Heilbronn und Lauffen am Mittwochnachmittag wurde ein 50-jähriger Motorradfahrer verletzt. An der Abzweigung der Bundesstraße nach Neckarwestheim hielt der Yamaha-Fahrer an einer roten Ampel an. Der hinter ihm fahrende 21-jährige Suzuki-Lenker übersah vermutlich die rote Ampel und fuhr auf das stehende Motorrad auf. Der Biker wurde durch die Kollision verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf etwa 6.000 Euro geschätzt.

Flein: Radfahrer stürzt allein und verletzt sich leicht

Mit seinem E-Bike gestürzt ist ein 75-Jähriger auf dem Radweg zwischen Donnbronn und Flein. Beim Überfahren einer quer über die Fahrbahn verlaufenden Wasserleitung verdrehte sich der Lenker des Mannes. Durch den Sturz verletzte sich der Radfahrer leicht. Er musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Untergruppenbach: Wiese brennt

Einen Brand einer Wiese löschte die Feuerwehr am Donnerstagmittag in Untergruppenbach-Vorhof. Im Bereich Scherrenberg brannten aus bislang ungeklärter Ursache etwa 300 Quadratmeter Wiese und einige Bäume. Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 34 Einsatzkräften im Einsatz. Der Brand konnte schnell gelöscht werden.

Heilbronn: Seitenscheibe in Auto eingeschlagen

Unbekannte haben am Dienstag in Heilbronn die Seitenscheibe eines Audi eingeschlagen. Zwischen 7 Uhr und 18 Uhr in der Benzstraße haben die Täter das rechte Seitenfenster des schwarzen A6 eingeschlagen. Es wurde jedoch nichts aus Fahrzeug entwendet. Womit die Scheibe zerstört wurde und wer die Tat begangen hat, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Wer Hinweise auf die Täter geben kann, oder die Tat beobachten konnte, wird gebeten sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefonnummer 07134 9920, zu melden.

Lauffen: Toaster kokelt auf Herd

Den Herd hat ein 1-Jähriger am Freitagvormittag, gegen 11 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus in Lauffen angemacht und damit einen darauf stehenden Toaster angekokelt. Durch den kokelnden Toaster lösten die Feuermelder aus. Verletzt wurde glücklicherweise niemand und ein Schaden wurde auch nicht festgestellt.

Talheim: Spiegel gestreift und weitergefahren

Gegenverkehr auf seiner Fahrbahn hatte der Fahrer eines Transporters am Freitagmorgen auf der Kreisstraße nach Untergruppenbach. Der 26-Jährige fuhr mit seinem Citroen Jumper von Talheim nach Untergruppenbach, als ihm nach einer Rechtskurve ein unbekanntes Fahrzeug entgegenkam. Das Fahrzeug, vermutlich ein brauner VW, fuhr teilweise auf der Fahrbahn des 26-Jährigen. Auf gleicher Höhe kollidierten die Fahrzeuge mit ihren Außenspiegeln. Das unbekannte Fahrzeug fährt davon, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Wer Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann, oder den Unfall gesehen hat, wird gebeten sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefonnummer 07134 9920 zu melden.

Neckarwestheim: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Auf der Landstraße zwischen Lauffen und Ilsfeld kollidierten am Freitagvormittag ein 49-jähriger Motorrad-Fahrer und der PKW einer 76-Jährigen. Der Biker hatte auf der Strecke mehrere Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit überholt und stieß mit einer Mercedes-Lenkerin zusammen, die von einem Feldweg auf die L1105 einbog. Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Im Einmündungsbereich kollidierten die Fahrzeuge und der Zweiradlenker stürzte. Bei dem Sturz zog er sich schwere Verletzungen zu. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 12.000 Euro. An der E-Klasse und der Honda entstand Totalschaden. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Langenbrettach: Sprayer unterwegs

In der Nacht auf Freitag haben Unbekannte in Langenbrettach-Brettach an mehreren Stellen Farbschmierereien hinterlassen. Zwischen Mitternacht und 3 Uhr beschmierten die Täter einen Zaun, einen Verteilerkasten und eine Mauer mit roter Farbe. In der Hauptstraße in der Ortsdurchfahrt Brettach wurde eine Sandsteinmauer und Hinweisschilder besprüht. An der Ecke der Berg- und der Gartenstraße wurde ein Stromverteilerkasten und im Helmbundweg die Tür des Umspannwerks beschmiert. In der Bergstraße rissen die Täter einen Holzpfosten aus dem Zaun und besprühten einen Betonsockel. Der Polizeiposten Neuenstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die die Tat beobachten konnten, oder Hinweise auf die Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 07139 471016, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*