▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.06.2020 mit Berichten …


24.06.2020 – 14:15

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Verletzte Person nach Auffahrunfall

Vermutlich eine kurze Unaufmerksamkeit führte am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall in Bad Mergentheim. Der 25-jährige Lenker eines Chevrolets befuhr gegen 17.15 Uhr die Buchener Straße. Als dieser im Einmündungsbereich der Bundesstraße 290 nach rechts auf diese einbiegen wollte, fuhr er mit seinem Wagen auf den verkehrsbedingt wartenden VW einer 24-Jährigen auf. Durch den Zusammenprall wurde die Frau leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro.

Lauda-Königshofen: Fahrzeug teilweise demontiert – Zeugen gesucht!

Unbekannte machten sich zwischen Montag, gegen 17.00 Uhr, und Dienstag, gegen 05.30 Uhr, auf dem Gelände eines Autohauses in Königshofen an einem Fahrzeug zu schaffen. Die Täter begaben sich in der Straße „Am Wöllerspfad“ zu dem auf dem Betriebsgelände der Firma abgestellten VW Multivan und bauten das Fahrzeug teilweise auseinander. Die Diebe entwendeten diverse Anbauteile der Fahrzugfront, unter anderem den Stoßfänger, den Kühler und die Scheinwerfer. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeuge der Tat und Zeugen die in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich beim Polizeiposten Lauda, Telefon 09343 62130, zu melden.

Wertheim-Nassig: Spritztour mit einem Traktor

Ein Unbekannter entwendete einen Schlepper in Nassig, fuhr damit umher und stellte diesen wieder zurück in die Scheune. Der Täter begab sich im Zeitraum zwischen Samstag gegen 14.30 Uhr bis Montag gegen 15.30 Uhr in den Schuppen in der Miltenberger Straße, startete den Trecker und fuhr davon. Nach einer Spritztour kam der Unbekannte mit dem Gefährt zurück und parkte den Schlepper wieder an die ursprüngliche Stelle. Während der Fahrt wurde jedoch ein Anhänger und mehrere Paletten beschädigt. In der Scheuer fuhr der Schlepper gegen eine Wand und riss diese teilweise ein. Zeugen dieser Fahrt werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890

Bad Mergentheim: Ultraleichtflugzeug abgestürzt

Noch völlig unklar ist die Ursache warum das Ultraleichtflugzeug eines 42-Jährigen am Dienstagabend bei Bad Mergentheim abgestürzt ist. Über dem Wohngebiet Weberdorf in Bad Mergentheim hörte der Pilot gegen 21 Uhr einen lauten Schlag. Sein Flugzeug geriet in Unwucht und der 42-Jährige löste, das Notrettungssystem in seinem Flugzeug aus. Der Pilot blieb unverletzt. Sein Flugzeug landete in einem nahegelegenen Weizenfeld. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 43.000 Euro. An der Absturzstelle konnte festgestellt werden, dass ein Propellerblatt am Ultraleichtflugzeug ausgebrochen war. Das Kriminalkommissariat Tauberbischofsheim hat die Ermittlungen zu der Absturzursache aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 09341 810 entgegen. Zur Klärung der Unfallursache wird das abgebrochene Propellerblatt gesucht. Es könnte in das Wohngebiet Weberdorf gefallen sein. Sollte ein Bewohner das Propellerblatt finden, wird um Mitteilung an die Kriminalpolizei unter der genannten Nummer gebeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1018
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1