▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 25.05.2020 mit Berichten …


25.05.2020 – 14:01

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Buchen: Mit über einem Promille unterwegs

Mehr als 1,4 Promille zeigte das Alkoholtestgerät einer Streifenwagenbesatzung des Buchener Polizeireviers am Sonntagmittag bei einer Verkehrskontrolle an. Die Beamten hatten kurz nach 13.30 Uhr in der Hollerbacher Straße einen Opel-Fahrer angehalten. Da der Mann stark nach Alkohol roch, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Aufgrund des Ergebnisses musste der Mann den Opel stehen lassen und mit den Beamten zur Blutentnahme in ein Krankenhaus kommen. Seinen Führerschein musste er gleich abgeben. Auf den Opel-Fahrer kommen nun eine Strafanzeige sowie ein Fahrverbot zu.

Buchen: 18-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein 18-Jähriger bei einem Unfall am Samstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, auf dem Verbindungsweg zwischen Götzingen und Buchen zu. Der VW-Fahrer kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Mann und sein Beifahrer konnten sich selbst aus dem Wagen befreien. Beide mussten mit Rettungsfahrzeugen in Krankenhäuser gebracht werden. Der 18-jährige Mitfahrer des Scirocco-Lenkers wurde leicht verletzt. Der Sportwagen, an dem Totalschaden in Höhe von rund 4.000 Euro entstand, musste von der Feuerwehr aus den Bäumen und Buschwerk freigeschnitten werden. Während die Polizeibeamten die Unfallstelle bis zum Eintreffen des Abschleppwagens absicherten, kam ein 21-jähriger Mercedes-Fahrer aus Richtung Hettingen an die Unfallstelle herangefahren. Der Mann wurde einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der junge Mann offenbar unter Drogeneinfluss stand. Ein Vortest verlief positiv, weshalb der 21-Jährige seinen Mercedes stehen lassen und mit den Beamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus kommen musste. Der Autofahrer muss nun mit einer Anzeige und einem Fahrverbot rechnen.

Billigheim: Topfpflanzen entwendet

Mehrere hundert Euro Sachschaden entstanden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag durch den Diebstahl von drei großen Topfpflanzen in der Dorfstraße in Waldmühlbach. Insgesamt haben die Pflanzgefäße ein Gewicht von mehr als einhundert Kilogramm, weshalb die bislang unbekannten Diebe vermutlich einige Mühe mit ihrem rund 70 cm hohen Diebesgut hatten. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf den Verbleib der beiden Weidekätzchenbäume und der Spargelpflanze geben kann, soll sich beim Polizeiposten Schefflenz, Telefonnummer 06293 233, melden.

Neckargerach: Gleitschirmflieger bei Absturz schwer verletzt

Noch ist unklar, weshalb ein Gleitschirmflieger am Sonntagvormittag bei Neckargerach abgestürzt ist. Der 56-jährige Mann stürzte im Bereich der Reichenbucher Straße, in der Nähe des Absprungplatzes „Schöne Aussicht“ aus einer Höhe von rund 20 Metern auf ein Feld und zog sich dabei schwerste Verletzungen zu. Nach einer Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird nun versuchen die Unfallursache herauszufinden.

Mosbach: Mit über 1,6 Promille am Steuer

Deutlich alkoholisiert war ein 54-jähriger Citroen-Fahrer am Sonntag, kurz nach 17 Uhr, auf der Bundesstraße zwischen Buchen und Mosbach unterwegs. Verkehrsteilnehmer hatten den auffällig fahrenden Mann der Polizei gemeldet. Am Ortseingang von Mosbach, im Bereich des MFV-Sportplatzes, konnte der Mann einer Kontrolle unterzogen werden. Ein Alkoholtest lieferte schnell einen Grund, warum der 54-Jährige so auffällig und in Schlangenlinien gefahren war. Der Test zeigte fast 1,7 Promille an. Der Mann musste den Citroen stehen lassen und seinen Führerschein bei den Beamten abgeben. Anschließend musste er die Beamten zu Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten. Auf den 54-Jährigen kommen nun der Entzug seines Führerscheins sowie eine Strafanzeige zu.

Walldürn: Unbekannter verlor wohl Kontrolle über sein Fahrzeug

Am Mittwochmorgen verursachte eine unbekannte Person mit ihrem Pkw einen Verkehrsunfall in Walldürn und flüchtete im Anschluss. Gegen 10.10 Uhr fuhr ein Fahrzeug auf der B47 von Rippberg kommend nach Walldürn. Der Fahrzeugführer verlor vermutlich aus ungeklärten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr über die Verkehrsinsel. Dabei beschädigte er ein Verkehrsschild. Der Zusammenstoß hielt den Unbekannten nicht davon ab seine Fahrt fortzusetzen und nach rechts in die Würzburger Straße abzubiegen. Bei dem Unfall verlor das unbekannte Fahrzeug den Kühlergrill und den Scheinwerfer. Die Polizei sucht nun nach dem Unfallverursacher und Zeugen. Hinweisgeber können sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1