▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.02.2020 mit Berichten …


27.02.2020 – 13:02

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Main-Tauber-Kreis: Zahlreiche Unfälle auf schneeglatten Straßen

Im Main-Tauber-Kreis kam es am Mittwochmorgen aufgrund des Wintereinbruchs zu zahlreichen Verkehrsunfällen. Um kurz nach 6 Uhr kam der Dacia eines 23-Jährigen auf der B19 bei Igersheim aufgrund von Schneeglätte ins Schleudern, rutschte in den Graben und überschlug sich anschließend. Gegen 06.30 Uhr befuhr ein Trucker mit seinem LKW die Verbindungsstrecke zwischen Stuppach und Schwabhausen. Wenige Meter vor der Einmündung auf die B292 rutschte der Sattelzug halbseitig in den Straßengraben. Da das Gespann im weichen Boden einsank und umzukippen drohte musste die Straße zur Bergung und Reinigung bis etwa 11 Uhr halbseitig gesperrt werden. Ebenfalls gegen halb 7 Uhr kam es nur wenige Kilometer weiter in Boxberg-Schweigern zum Unfall. Der Fahrer eines Mülllasters wollte aus dem Morschweg über einen abgesenkten Bordstein nach rechts aus die Marktstraße abbiegen und tastete sich langsam vor. Ein 24-Jähriger, der in seinem Hyundai auf der Marktstraße fuhr, bemerkte den in seine Spur ragenden Laster und leitete eine Bremsung ein. Dies war aufgrund des Schneematsches auf der Straße allerdings nicht von Erfolg gekrönt, so dass der Hyundai zwar knapp am Müllauto vorbeirutschte, dann allerdings frontal gegen eine Mauer prallte. Um kurz vor 7 Uhr erwischte es eine 22-Jährige auf der Kreisstraße zwischen Laudenbach und Rinderfeld. Ihr Nissan kam infolge von Schneeglätte nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Zwischen Igersheim und Holzbronn kam wenig später der Toyota einer 63-Jährigen bei starkem Schneefall von der Straße ab und schrammte an einem Verkehrsschild entlang. Auf der A81 verlor gegen 07.20 Uhr ein 32-Jähriger bei Boxberg die Kontrolle über seinen VW. Der Wagen geriet auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern, kam von der Straße ab und überschlug sich. Im angrenzenden Grünstreifen blieb das Fahrzeug dann schließlich auf dem Dach liegen. Um kurz vor 8 Uhr kam eine 26 Jahre alte Opel-Lenkerin auf der Strecke zwischen Weikersheim-Bronn und Niederstetten-Pfitzingen wegen des Schnees von der Fahrbahn ab. Glücklicherweise blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt.

Bad Mergentheim: Unfallverursacher gesucht

Ein Unbekannter beschädigte in der Zeit zwischen Montag, 17 Uhr und Mittwoch, 11 Uhr einen in der Wachbacher Straße in Bad Mergentheim geparkten Mazda. Vermutlich hatte der Lenker eines vor dem Wagen abgestellten Fahrzeugs beim Ausparken den Kühlergrill und das vordere Kennzeichen des Mazdas beschädigt. Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Külsheim: 35.000 Euro Sachschaden bei Unfall

Ein hoher Sachschaden ist das Ergebnis eines Unfalls am Mittwochmittag bei Külsheim. Eine 79-Jährige war auf dem Verbindungsweg zwischen Eiersheim und Königheim unterwegs. Um weiter in Richtung Königheim zu fahren, kreuzte die Seniorin mit ihrem Suzuki die Landesstraße zwischen Külsheim und Tauberbischofsheim. Dort war zur selben Zeit ein 27-Jähriger im Skoda unterwegs. Die 79-Jährige übersah wohl den Wagen des jungen Mannes, so dass es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß kam. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, es entstand allerdings ein Schaden von etwa 35.000 Euro an den beiden Fahrzeugen.

Bad Mergentheim: Geschädigter gesucht

Die Polizei Bad Mergentheim sucht nach dem Besitzer eines möglicherweise beschädigten, weißen Fahrzeugs. Bereits am 28. Januar war ein 62-Jähriger in der Mühlwehrstraße mit seinem Wagen an einem weißen Auto hängengeblieben, konnte jedoch an beiden Fahrzeugen zunächst keine Beschädigungen feststellen. Erst einige Tage später entdeckte er an seinem VW Kratzspuren und meldete den Unfall der Polizei. Diese sucht nun nach Zeugen, die den Unfall beobachten konnten und Hinweise auf das weiße Fahrzeug geben können oder nach dessen Halter. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 entgegen.

Wertheim: Einbruch beim sechsten Versuch

In Wertheim versuchten Einbrecher am Dienstagabend in mehrere Gebäude in der Straße „Am Bildacker“ einzusteigen, in einem Fall gelang es den Tätern auch. Im Zeitraum zwischen 17 und 19 Uhr bemühten sich die Unbekannten an sechs Häusern die Eingangstür aufzuhebeln, dies gelang allerdings nur an der Eingangstür zu einem Mehrfamilienhaus. Im Inneren versuchten die Täter jedoch offensichtlich nicht in die einzelnen Wohnungen zu gelangen und verließen den Tatort ohne Beute. Zeugen, die zur angegebenen Zeit in der Straße „Am Bildacker“ verdächtige Personen beobachten konnten, werden gebeten diese dem Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1