▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.03.2021 mit Berichten …

29.03.2021 – 14:04

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Eppingen: Rundballen in Brand geraten

Am Samstagnachmittag rückten die Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in Eppingen aus. Im Schimmelesweg verbrannte ein 62-Jähriger gegen 14.15 Uhr Grünschnitt in einer Schubkarre. Durch den starken Wind und die Tatsache, dass sich 15 Strohballen in unmittelbarer Nähe des kleinen Feuers befanden, geriet das Stroh in Brand. Ebenfalls begann die Umzäunung und Teile der Bebauung des dortigen Grundstücks zu brennen. Der Mann und ein ebenfalls anwesender 17-Jähriger versuchten das Feuer zu löschen, was jedoch misslang. Die alarmierte Feuerwehr war mit 35 Einsatzkräften sowie fünf Fahrzeugen vor Ort und löschte nach dem Eintreffen zeitnah das Feuer. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Bad Rappenau: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter beschädigte am Samstag mit seinem Fahrzeug einen auf einem Parkplatz in Bad Rappenau abgestellten Pkw. Gegen 18.30 Uhr stellte ein 30-Jähriger seinen VW Touran auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes in der Raiffeisenstraße ab. Als er nach dem Einkauf zu seinem Wagen zurückkehrte, bemerkte er den Sachschaden im Bereich der rechten Autoseite. Der Unbekannte touchierte scheinbar beim Ein- oder Ausparken die komplette rechte Fahrzeugseite des VW. Anstatt sich daraufhin um den Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro zu kümmern, fuhr er davon. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, zu melden.

Heilbronn/ Heilbronn-Neckargartach: Einbrüche in Firmen – Zeugen gesucht

Unbekannte verschafften sich am vergangenen Wochenende unbemerkt Zutritt zu einer Firma in Heilbronn-Neckargartach. Zwischen Samstag, 22 Uhr, und Sonntag, 4 Uhr, begaben sich die Einbrecher in die Wannenäckerstraße. Dort verschafften sich die Täter, unter anderem durch Aufflexen einer Stahltür, Zugang zu der Firma. Im Inneren legten die Unbekannten ihre Beute im Wert von mehreren zehntausend Euro auf einer Palette zurecht. Warum die Einbrecher letztendlich das bereitgelegte Düngemittel nicht mitnahmen, ist bislang noch unklar. Zeugen, die Angaben zu der Tat machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Böckingen, Telefon 07131 204060, zu melden.

Ebenfalls stiegen Einbrecher in eine Firma in der Hafenstraße in Heilbronn ein. Die Täter versuchten in der Nacht auf Freitag in eine dort ansässige Logistikfirma zu gelangen. Die Unbekannten scheiterten scheinbar erst an einem Fenster auf der Rückseite einer Werkstatt. Nachdem der Versuch das Fenster aufzuhebeln misslang, warfen sie die Scheibe ein und entriegelten daraufhin das Fenster. Im Inneren durchwühlten die Täter ein Büro. Ob sie etwas endwendet haben, ist bislang noch unklar. Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 1042500 zu melden.

Heilbronn: Einbrüche in Einkaufsläden – Zeugen gesucht

Vergangene Woche versuchten Einbrecher in eine Eisdiele in Heilbronn einzubrechen. Die Täter begaben sich in der Nacht auf Donnerstag zu dem Laden in der Oberen Neckarstraße und versuchten die elektronische Schiebetür am Eingang aufzuhebeln. Die Unbekannten schafften es lediglich die Tür für wenige Zentimeter zu öffnen. Anschließend brachen sie den Einbruchsversuch ab und flüchteten unerkannt.

Bei einem weiteren Fall gelangten Unbekannte unbemerkt in ein Unterwäschegeschäft in der Innenstadt in Heilbronn. Die Täter öffneten erst die Hintereingangstür des Gebäudes in der Fleiner Straße und öffneten anschließend gewaltsam die Zugangstür im Hausflur zu dem Laden. Aus dem Inneren entwendeten die Einbrecher eine bislang unbekannte Menge an Damenunterwäsche und durchwühlten das Inventar. Zudem entwendeten sie aus der Kasse Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu einem der Einbruch machen können oder in diesen Bereichen eine verdächtige Wahrnehmung machen konnten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 1042500, zu melden.

Heilbronn: Betrunken einen Unfall verursacht

Ein betrunkener Autofahrer verunfallte am frühen Sonntagmorgen mit seinem Auto. Gegen 3.30 Uhr war der 18-jährige Opel-Fahrer in der Badener Straße in Heilbronn unterwegs. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Wagen gegen einen Baum. Da die Polizisten an dem 18-Jährigen Alkohol rochen, wurde ein Test durchgeführt. Dieser zeigte knapp 1,8 Promille an. Anschließend ging es für den Mann zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Der Fahrer musste noch an Ort und Stelle seinen Führerschein abgeben. An dem Wagen des Mannes entstand Totalschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.

Lauffen am Neckar: 11.000 Euro Sachschaden

Zwei Pkw mit Totalschaden sind das Resultat eines Unfalls von Freitagabend in Lauffen am Neckar. Gegen 19.30 Uhr fuhr ein 24-Jähriger mit seinem Skoda Octavia von der Bahnhofstraße auf die Landstraße 1103 ein. Hierbei übersah er scheinbar den von links herannahenden VW Golf eines 34-Jährigen. Im Einmündungsbereich kollidierten beide Fahrzeuge, wodurch rund 11.000 Euro Sachschaden entstand. Verletzt wurde niemand. Beide Autos wahren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Leingarten: Betrunkene Autofahrer

Zwei Betrunkene waren am Samstag mit ihren Kraftfahrzeugen in Leingarten unterwegs. Um 2.30 Uhr befuhr ein 37-Jähriger mit seinem BMW X6 die Heilbronner Straße. Hierbei wurden der Mann und sein Auto durch Polizeibeamten kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der Mann knapp 1,9 Promille Alkohol intus hatte.

Ein 20-Jähriger war circa vier Stunden Später mit seinem E-Scooter in der Mühlgasse in Richtung der Badener Straße unterwegs. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten, dass der Fahrer deutlich betrunken war. Ein Alkoholtest ergab knapp 1,5 Promille.

Von beiden Fahrern wurde direkt nach den Kontrollen im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Der 37-Jährige und der 20-Jährige müssen nun jeweils mit einer Strafanzeige wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr und Konsequenzen für ihre Führerscheine rechnen.

Bad Friedrichshall-Kochendorf: Wohnungsbrand

Rund 40.000 Euro Sachschaden entstand am Freitag bei einem Wohnungsbrand und Bad Friedrichshall-Kochendorf. Gegen 14.15 Uhr entstand in einer Wohnung in der Kocherwaldstraße aufgrund eines technischen Defekts eines oder mehrerer Geräte ein Feuer, welches sich zügig ausbreitete. Die alarmierte Feuerwehr war mit 26 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort und löschten den Brand. Durch das Feuer und den Rauch wurde niemand verletzt. Jedoch wurden die Bewohner vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Möckmühl: Pkw aufgebrochen – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen am Sonntagmittag in einen in Möckmühl geparkten Pkw ein. Zwischen 11.45 Uhr und 12.45 Uhr begaben sich die Täter zu dem auf dem Friedhofsparkplatz abgestellten Auto und schlugen das Fenster der Beifahrerseite und der rechten hinteren Tür ein. Anschließend entwendeten die Diebe eine Handtasche aus dem Innenraum und flüchteten unerkannt. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, den Polizeiposten Möckmühl, Telefon 07132 93710, zu kontaktieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*