▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 30.03.2021 mit Berichten …

30.03.2021 – 13:13

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Lauffen am Neckar: Gegen eine Telefonzelle gefahren

Ein 82-Jähriger verursachte am Montagmorgen mit seinem Auto einen Unfall bei dem rund 18.000 Euro Sachschaden entstand. Gegen 9.15 Uhr wollte der Mann seinen VW Golf in der Bahnhofstraße in Lauffen am Neckar einparken. Hierbei touchierte er zunächst einen ordnungsgemäß geparkten Pkw und verriss daraufhin das Lenkrad stark nach links. Infolge befuhr er den dortigen Gehweg und kollidierte erst mit einem Betonquader und anschließend mit einer alten Telefonzelle die als öffentlicher Bücherschrank genutzt wird. Das umgebaute Telefonhäuschen wurde durch den Unfall komplett umgeworfen und völlig zerstört. Der 82-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden.

Ellhofen: Versuchter Diebstahl von Reifen und E-Bike – Zeugen gesucht

Diebe versuchten in der Nacht auf Montag mehrere Kompletträder und ein E-Bike in Ellhofen zu entwenden. Die Unbekannten begaben sich zu einem Wohnhaus in der Steinsfelder Straße und betraten das Grundstück über den frei zugänglichen Carport. Unter diesem überdachten Abstellplatz waren vier Kompletträder gelagert, die die Täter hervorzogen und zum Abtransport bereitlegten. Zudem betraten sie das unverschlossene Gartenhäuschen. Dort stand unter anderem ein hochwertiges E-Bike inklusive eines Bordcomputers. Scheinbar wurden die Diebe bei ihrer Tat gestört und ergriffen die Flucht. Sie nahmen lediglich den Fahrradcomputer mit und ließen die anderen bereitgelegten Gegenstände zurück. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, zu melden.

Heilbronn: Einbruch in Reifenlager – Zeugen gesucht

Einbrecher drangen am vergangenen Wochenende unbemerkt in ein Reifenlager in Heilbronn ein. Zwischen Freitag, gegen 16.30 Uhr, und Montag, gegen 8.15 Uhr, brachen die Unbekannten eine Tür von dem Gebäude in der Südstraße auf. Aus dem Inneren entwendeten die Täter mehrere Kompletträder, Reifen und Felgen. Anschließend flohen sie unerkannt mit ihrer Beute. Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104 2500 in Verbindung zu setzten.

Heilbronn: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter beschädigte zwischen Samstagmittag und Montagmorgen mit seinem Fahrzeug einen in Heilbronn geparkten Pkw und fuhr davon. Zwischen 13 Uhr und 7 Uhr touchierte der Unfallverursacher vermutlich beim Ein- oder Ausparken den in der Hans-Baldung-Straße abgestellten Opel Adam. Anstatt sich um den Sachschaden zu kümmern oder die Polizei über den Unfall zu informieren, fuhr er davon. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Böckingen, Telefon 07131 204060, zu melden.

Heilbronn: Fahrzeug übersehen – Hoher Sachschaden

Eine verletzte Person und rund 15.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Unfalls am Montagnachmittag in Heilbronn. Gegen 14.30 Uhr befuhr eine 83-Jährige mit ihrem Renault Megane die Straße „Finkenberg“ aus Richtung des dortigen Friedhofs. An der Kreuzung zur Finkenbergstraße überquerte sie diese mit ihrem Wagen, um in die Hahnenäckerstraße zu gelangen. Hierbei übersah sie scheinbar den von rechts herannahenden Renault Koleos eines 51-Jährigen. Die beiden Autos prallten im Kreuzungsbereich zusammen, wodurch der Wagen des Mannes um 180 Grad gedreht wurde und auf dem Gehweg zum Stehen kam. Bei dem Unfall wurde der 51-Jährige leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Frau blieb unverletzt.

Heilbronn: Poserkontrollen in der Heilbronner Innenstadt

Am Samstagabend wurden durch fachkundige Beamte der Polizei Autoposer in der Heilbronner Innenstadt kontrolliert. Bei den umfänglichen Kontrollen wurden insgesamt 90 Fahrzeuge und 200 Personen kontrolliert, die sich an den einschlägigen Plätzen im Stadtgebiet Heilbronn aufhielten. Hierbei wurde festgestellt, dass sich unter den szenetypischen Fahrzeugen Zulassungen aus dem Heilbronner Raum, den direkt angrenzenden und vereinzelnd weiter entfernten Zulassungskreisen befanden. Insgesamt wurden Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Hausfriedensbruch und des Infektionsschutzgesetzes gefertigt. Zudem erstellten die Einsatzkräfte mehrere Berichte an die Führerscheinstelle, um die Eignung einiger Fahrzeugführer überprüfen zu lassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*