▷ POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 10.04.2021

10.04.2021 – 12:09

Polizeipräsidium Heilbronn

Hohenlohekreis (ots)

Neuenstein: Beifahrerin bei Unfall verletzt

Eine 49-jährige Beifahrerin wurde bei einem Verkehrsunfall am frühen Freitagabend in Neuenstein leicht verletzt. Eine 62-jährige Golffahrerin bog von der Friedrichsruher Straße nach links in die Öhringer Straße ab und missachtete dabei die Vorfahrt eines von links kommenden 50-jährigen BMW-Fahrers. Dabei wurde die Beifahrerin in dem BMW verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 8 000 Euro.

Niedernhall: Unfall verursacht und geflüchtet

Am Freitag, gegen 15.00 Uhr, parkte ein 33-Jähriger seinen grünen Skoda nur kurz auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Criesbacher Straße in Niedernhall. Als er wieder zu seinem Auto zurückkam, musste er feststellen, dass während seiner Abwesenheit das Heck seines Skoda so sehr beschädigt wurde, dass ein Schaden in Höhe von ca. 2 000 Euro entstanden war. Möglicherweise wurde der Schaden von einem blauen BMW verursacht, der neben dem Skoda geparkt war. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen bitte an das Polizeirevier Künzelsau, Tel. 07940 9400

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Renitenter Mann verletzt zwei Polizeibeamte

Am frühen Samstagmorgen überprüften zwei Streifen des Polizeireviers Mosbach ein Auto mit mehreren Insassen in der Nähe eines Sportplatzes in Mosbach. Der 22-jährige Fahrer des Mercedes hatte offensichtlich Alkohol getrunken und es ergab sich auch der Verdacht, dass der Mann illegale Drogen konsumiert hatte. Zur Durchführung einer Blutprobe sollte der 22-Jährige in den Streifenwagen einsteigen. Nun wehrte sich der Mann gegen die einschreitenden Beamten, was zur Folge hatte, dass ihm Handschließen angelegt werden mussten. Dabei wurde ein Beamter leicht verletzt. Während der Einsatzmaßnahme wurden die Beamten auch mehrfach von dem jungen Mann beleidigt. Bei der anschließenden Blutentnahme im Krankenhaus Mosbach wehrte sich der 22-Jährige erneut und griff dabei auch einen Beamten an. Dieser wurde gegen eine Wand gestoßen und erlitt dabei Kopfverletzungen. Den Beamten gelang es anschließend, die Durchführung der Blutprobe zu ermöglichen. Danach wurde der renitente Mann zur Ausnüchterung in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Mosbach untergebracht. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.

Werner Lösch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1