▷ POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 28.02.2021

28.02.2021 – 11:56

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Landkreis Heilbronn

Leingarten: Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen

Am Samstagmittag war ein 25-jähriger Mazda-Fahrer auf der Bundesstraße 293 von Heilbronn in Richtung Schwaigern unterwegs. Auf Höhe des Industriegebietes Leingarten wurde er vermutlich abgelenkt und geriet dadurch mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr. Er stieß dort mit einem entgegenkommenden 65-jährigen Renault-Lenker zusammen. Nach dem Zusammenstoß gelangte der Renault auf die Gegenfahrbahn und prallte dort in die Leitplanke. Ein hinter dem Renault fahrender 44-jähriger VW-Lenker stieß bei einem Brems- und Ausweichmanöver ebenfalls gegen die Leitplanken. Bei dem Unfall wurde der Renault-Lenker leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 30 000 Euro.

Main-Tauber-Kreis

kein Beitrag

Hohenlohekreis

Schöntal-Aschhausen: Brand einer Holzhütte

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatte eine Familie in Aschhausen großes Glück. Die Familie nutzte am Nachmittag einen Kohlegrill in einer Holzhütte auf der Terrasse ihres Wohnhauses. In der Nacht geriet die Hütte dann, vermutlich durch glimmende Kohlereste, in Brand. Die aufmerksamen Nachbarn bemerkten das Feuer und verständigten die Feuerwehr. Außerdem begannen sie den Brand zu löschen. So konnte Schlimmeres verhindert werden und es entstand nur ein Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Unfallflüchtiger gesucht

Zu einer Unfallflucht kam es am Samstagmittag, gegen 12.30 Uhr, in der Kistnerstraße in Mosbach. Auf dem Stellplatz einer Apotheke wurde ein geparkter grauer Mercedes der E-Klasse von einem unbekannten Fahrzeug im Bereich der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Dem Fahrer des Mercedes war zuvor ein weißer SUV aufgefallen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4 000 Euro. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet das Polizeirevier Mosbach, Tel. 06261 8090.

Mudau: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Ein 22-jähriger Motorradfahrer fuhr am Samstagabend auf der Kreisstraße 3971 von Amorbach in Fahrtrichtung Mudau. In einer Linkskurve verlor er, offensichtlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Krad kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte nach einem Aufprall gegen eine Natursteinmauer wieder auf die Fahrbahn zurück. Der Fahrer wurde von dem Krad abgeworfen und verletzte sich dabei schwer. Er wurde wegen bestehender Lebensgefahr mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 10 000 Euro.

Thomas Schuster

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: +49 (0)7131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1