▷ POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 30.03.2021

30.03.2021 – 03:28

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Kellerbrand in Wohnhaus

Am Dienstag, gegen 00:25 Uhr, kam es im Untergeschoss einer Doppelhaushälfte in der Stolzestraße in Heilbronn aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand. Eine 79-jährige Bewohnerin und ihre ebenfalls in dem Gebäude lebende Pflegerin konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Der 85-jährige Ehemann wurde durch die Feuerwehr im Flur des Untergeschosses aufgefunden und aus dem Gebäude gebracht. Noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte konnte er durch Polizeibeamte erfolgreich reanimiert werden. Die schwerverletzte Person wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und verhinderte dadurch eine weitere Ausbreitung und ein Übergreifen auf die andere Doppelhaushälfte.
Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 50 000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.
Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit 6 Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort.

Thomas Schuster

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: +49 (0)7131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*