▷ POL-MA: Heidelberg: „Enkeltrick“ erfolgreich; 80-jährige Frau um 20.000.- Euro …

17.04.2021 – 09:51

Polizeipräsidium Mannheim

Heidelberg (ots)

Weil sie ihre Enkelin unterstützen wollte, die zur Abwicklung eines Verkehrsunfalls 20.000.- Euro benötige, übergab eine 80-jährige Frau im Laufe des Freitagvormittages einem „Anwalt“ vor ihrem Haus im Erlenweg den Geldbetrag.

Allerdings war die Enkelin, die angerufen hatte, nicht echt, genauso wenig wie der Anwalt, der das Geld abholte.

Als am Freitagnachmittag weitere Anrufe der angeblichen Enkelin bei der Seniorin eingingen, die die Forderung auf 70.000.- Euro hochschraubte, wurde die 80-Jährige stutzig und verständigte ihre Tochter. Dadurch flog der Schwindel auf und sie verständigte die Polizei.

Das Betrugsdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugen, denen im Laufe des Freitagvormittags, ab ca. 10 Uhr, im Erlenweg verdächtige Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-4444 oder mit dem Polizeirevier HD-Süd, Tel.: 06221/3418-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*