▷ POL-RT: Ankündigung Kontrollen; Brände; Verkehrsunfälle; Mit gestohlenen …

22.04.2021 – 16:31

Polizeipräsidium Reutlingen

Reutlingen (ots)

Polizei kündigt verstärkte Präsenz und Kontrollen an

Wie schon in den vergangenen Wochen wird die Polizei auch am kommenden Wochenende wieder ihre Präsenz- und Kontrollmaßnahmen verstärken. Kräfte des Polizeireviers Reutlingen werden dabei sowohl von der Verkehrspolizei als auch von der Bereitschaftspolizei unterstützt. Dabei steht die Überwachung der nächtlichen Ausgangsbeschränkung im besonderen Fokus, insbesondere auch dort, wo es – wie bereits berichtet – in den vergangenen Wochen in den Abend- und Nachtstunden zu Ansammlungen zahlreicher junger Leute gekommen war, die sich mit anderen, wie sie ebenfalls motorisierten Gleichgesinnten verabredet und getroffen hatten.

Verbunden mit dem Appell, sich an Corona-Bestimmungen und ganz besonders an die Ausgangsbeschränkung zu halten, kündigt die Polizei die Kontrollen ganz bewusst an und weist darauf hin, dass Verstöße konsequent zur Anzeige gebracht werden. Wer sich zum Beispiel nicht an die derzeit zwischen 21 Uhr und fünf Uhr geltende Ausgangsbeschränkung hält, muss mit einem Bußgeld rechnen. Nach dem derzeit von der Corona-Verordnung vorgesehenen Rahmen können bei entsprechend gravierenden, vorsätzlichen Verstößen oder auch im Wiederholungsfall von der zuständigen Behörde Bußgelder bis zu 500 Euro verhängt werden. (ak)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Fahrzeug in Brand gesteckt (Zeugenaufruf)

Nachtrag zur Pressemitteilung vom 12.04.2021 / 12.00 Uhr

Im Fall des am Sonntagmorgen, 11. April 2021, in Echterdingen in Brand geratenen Opel Vivaro ermittelt zwischenzeitlich die Kriminalpolizeidirektion Esslingen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. Wie bereits berichtet, war der Kastenwagen in der Tübinger Straße in Flammen aufgegangen, wobei ein Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 15.000 Euro entstanden war. Aufgrund der kriminalpolizeilichen Ermittlungen wird zwischenzeitlich davon ausgegangen, dass das Fahrzeug von einem Unbekannten angezündet wurde. Daher werden Zeugen gesucht, die in der Nacht von Samstag, 10. April 2021, auf Sonntag, 11. April 2021 und insbesondere in den frühen Morgenstunden des Sonntags in Echterdingen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Entsprechende Hinweise werden unter der Telefonnummer 0711/7091-3 erbeten. (mr)

Wolfschlugen (ES): Feuer in Firma

In einer Firma in der Nürtinger Straße ist es am Donnerstagmorgen zum Brand einer Maschine gekommen. Gegen 8.50 Uhr war ein Brandalarm aus der Firma gemeldet worden, woraufhin Feuerwehr und Polizei zum Einsatzort ausrückten. Mitarbeitern der Firma gelang es jedoch, noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr die Flammen mit einem Feuerlöscher zu löschen. An der Maschine entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. (sm)

Kusterdingen (TÜ): Lkw fährt auf Pkw auf

Ein Auffahrunfall hat sich am Mittwochnachmittag im Baustellenbereich der B28 auf Höhe Kusterdingen ereignet. Ein 50 Jahre alter Mann krachte kurz nach 15.15 Uhr mit seinem Lkw ins Heck des vorausfahrenden Mazda eines 61-Jährigen und einer 32-Jährigen. Die Insassen des Mazda zogen sich durch den Aufprall leichte Verletzungen zu und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden von rund 1.000 Euro. (sm)

Tübingen (TÜ): Mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs

Unter anderem wegen des Verdachts der Urkundenfälschung ermittelt die Polizei gegen einen 39-Jährigen, der am Mittwochnachmittag einen Verkehrsunfall in der Sägemühlenstraße verursacht hat. Beamte des Polizeireviers Tübingen wollten den Tatverdächtigen, der in einem Mercedes Viano mit gestohlen gemeldeten Kennzeichen unterwegs war, gegen 17.30 Uhr einer Kontrolle unterziehen. Als der 39-Jährige den Streifenwagen hinter sich erkannte, sprang er aus dem rollenden Wagen und flüchtete zu Fuß.

Der Mercedes prallte daraufhin gegen einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Blumentopf und das Heck eines geparkten VW Caddy. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Mercedes musste später abgeschleppt werden.

Der 39-Jährige konnte nach einem kurzen Fluchtversuch eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Wie sich herausstellte, war er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Zudem ergaben sich Hinweise auf eine mögliche Beeinflussung von Betäubungsmitteln, weshalb er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste. Er wird nun bei der Staatsanwaltschaft entsprechend zur Anzeige gebracht. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. (rn)

Albstadt (ZAK): Von der Fahrbahn abgekommen

Offenbar aufgrund gesundheitlicher Probleme hat ein 65-Jähriger am Donnerstagmittag in Ebingen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Gegen zwölf Uhr war der Mann mit seinem VW Tiguan auf der Lautlinger Straße unterwegs und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte der Wagen gegen einen Zaun und einen Lichtmast. Sowohl der 65-Jährige als auch seine 60 Jahre alte Beifahrerin wurden leicht verletzt. Der Rettungsdienst und ein Notarzt kümmerten sich um deren Versorgung. Der VW musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 5.000 Euro. (rn)

Burladingen (ZAK): Aufgefahren und aufgeschoben

Auf der B 32 zwischen Burladingen und Hausen hat sich am Donnerstagvormittag ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignet. Gegen zehn Uhr war ein 67-Jähriger mit einem Toyota in Richtung Hausen unterwegs. Dabei fuhr er wohl aus Unachtsamkeit auf den verkehrsbedingt stehenden Mercedes eines 61-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes noch auf einen Audi geschoben, der von einer 85 Jahre alten Frau gelenkt wurde. Beim Unfall zogen sich alle drei Personen nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen zu. Die Seniorin wurde vom Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt beziffert die Polizei den Blechschaden auf schätzungsweise 38.000 Euro. Der Toyota sowie der Mercedes mussten zudem abgeschleppt werden. (mr)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*