▷ Politik/Sachsen-Anhalt/Lotto / Finanzminister schickt Lotto-Geschäftsführern …


03.12.2020 – 20:00

Mitteldeutsche Zeitung

Halle/MZHalle/MZ (ots)

Wegen ihrer Verwicklung in dubiose Sportwetten hat das Land die beiden Geschäftsführer von Lotto Sachsen-Anhalt jetzt endgültig vor die Tür gesetzt. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Freitagsausgabe). Im September hatte der Lotto-Aufsichtsrat die Manager Maren Sieb und Ralf von Einem bereits ihrer Posten enthoben, Arbeitsverträge und Gehaltszahlungen liefen aber weiter. Jetzt hat Finanzminister Michael Richter (CDU) beiden fristlos gekündigt.

Auf Nachfrage bestätigte das Finanzministerium den Schritt. Dieser sei bereits am 19. Oktober erfolgt, sagte Sprecher Wolfgang Borchert. Zur Begründung sagte er: „Neue Erkenntnisse, die erst nach Abberufung der beiden Lotto-Geschäftsführer bekannt wurden, haben zur Entscheidung geführt, doch noch eine fristlose Kündigung auszusprechen.“ Nach MZ-Informationen wirft Finanzminister Richter dem Duo vor, den Aufsichtsrat über die Geschäfte einer Gruppe von Profispielern getäuscht zu haben. Deren Aktivitäten hatte die Mitteldeutsche Zeitung im Januar aufgedeckt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012