▷ SPD fordert Beobachtung der Querdenker-Bewegung in NRW


10.12.2020 – 14:02

Kölner Stadt-Anzeiger

KölnKöln (ots)

Die SPD im Düsseldorfer Landtag fordert eine Beobachtung der „Querdenker-Bewegung“ in NRW. Sven Wolf, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, sagte dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitagsausgabe). „Bei Querdenker-Demos braut sich eine gefährliche Mischung zusammen. Immer wieder kapern Rechtsextreme diese Veranstaltungen, ergreifen das Wort oder organisieren mit.“ Im Kern gehe es den Querdenkern nicht um „gesunde Kritik an politischen Entscheidungen“ zu den Corona-Maßnahmen, sondern um „ungesunden Populismus“, der die Demokratie in Abrede stelle. „Wir müssen wachsam sein und daher auch die Querdenkerszene durch den Verfassungsschutz beobachten lassen“, sagte Wolf der Zeitung.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012