▷ Stellvertretender NRW-Ministerpräsident fordert andere Fehlerkultur im Land


27.03.2021 – 06:00

Neue Westfälische (Bielefeld)

Bielefeld (ots)

Stellvertretender NRW-Ministerpräsident fordert andere Fehlerkultur im Land

Bielefeld. Der stellvertretende Ministerpräsident in NRW, Joachim Stamp (FDP) fordert eine andere Fehlerkultur im Land. Er habe zum Beispiel nicht damit gerechnet, dass die zweite Corona-Welle so früh kommen würde, sagte Stamp der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Samstagausgabe). „Das habe ich nicht richtig eingeschätzt.“ Umgekehrt brauche es aber auch die Bereitschaft, dass Fehler akzeptiert werden. „Mein Eindruck ist, dass die Bürger es akzeptieren, wenn man auch mal freimütig einräumt, dass man falsch gelegen hat“, so Stamp.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*