▷ Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Freitagsgebet in der Hagia Sophia


23.07.2020 – 18:41

Stuttgarter Nachrichten

Stuttgart (ots)

Es wird eine religiöse Feier, es wird aber auch ein Staatsakt. Wenn der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan an diesem Freitag 3000 Ehrengäste zum Freitagsgebet in die Hagia Sophia im Herzen Istanbuls einlädt, dann missachtet er alles, für das dieser wunderbare Ort eigentlich stehen sollte: „Hagia Sophia“ kommt aus dem Griechischen und heißt „heilige Weisheit“. Doch mit Weisheit hat auch dieser Schachzug Erdogans nichts zu tun, noch nicht mal mit persönlicher Frömmigkeit: Er löst schlicht ein Wahlversprechen an die islamische Rechte in seinem Land ein – auf Kosten des Weltkulturerbes und so auf Kosten aller, denen die Idee eines gemeinsamen Kulturschatzes aller Menschen am Herzen liegt.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012