▷ Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Schulschließungen in Baden-Württemberg


14.01.2021 – 15:29

Stuttgarter Nachrichten

Stuttgart (ots)

Politik ist die Kunst des Möglichen, sie muss Interessen abwägen. So gesehen ist das Beharren von baden-württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) auf einer Öffnung von Kitas und Grundschulen durchaus zu verstehen. Sie hoffte auf ein Wunder, bessere Zahlen beim Infektionsgeschehen und pochte im Ringen mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) auf einen Sonderstatus für die Kleinsten, die nicht Verlierer der Pandemie sein sollen. Doch am Donnerstag ist eine klare Entscheidung getroffen worden. Offenbar mit der Richtlinienkompetenz des Ministerpräsidenten. Gegen die Ministerin. Die Infektionslage ließ keine andere Entscheidung zu. Das weitere Vorgehen sollte jetzt ein runder Tisch bestimmen. Bildungspolitische Grabenkämpfe helfen in der Krise nicht weiter.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Frank Schwaibold
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*