▷ Tagesspiegel exklusiv: 25 bis 30 Prozent der Fitnessstudios von Insolvenz bedroht


27.03.2020 – 11:59

Der Tagesspiegel

Berlin (ots)

Die Coronakrise könnte zahlreiche Fitnessstudios die Existenz kosten. „25 bis 30 Prozent der Studios könnten pleitegehen“, sagte Botond Mezey, Vorsitzender des Bundesverbands Gesundheitsstudios Deutschland, dem Tagesspiegel (Freitagausgabe). Alle Studios sind geschlossen, Miete und andere Kosten liefen aber weiter, viele Studioinhaber hätten zudem Kredite, die bedient werden müssten.

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/wie-fitnessstudios-auf-die-coronakrise-reagieren-work-out-im-wohnzimmer/25686726.html

Rückfragen bitte an:

Der Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, Telefon: 030/29021-14614

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012