▷ Unionsfraktionsvize Jung fordert Beteiligung der Länder an Corona-Kosten: „Irgendwann …


26.11.2020 – 13:07

Rheinische Post

DüsseldorfDüsseldorf (ots)

Unionsfraktionsvize Andreas Jung hat die Forderung seiner Fraktion bekräftigt, die Länder künftig an den Kosten der Corona-Hilfen für die Wirtschaft zu beteiligen. „In der Notsituation machen wir Krisen-Haushalte. Dank dem soliden Wirtschaften der letzten Jahre haben wir dazu die Kraft. Aber irgendwann hat es sich ausgewummst, auch unsere Möglichkeiten stoßen an Grenzen“, sagte Jung der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Freitag). „Deshalb brauchen wir im neuen Jahr eine neue Finanz-Partnerschaft von Bund und Ländern: Werden Maßnahmen gemeinsam verabredet, dann müssen sie auch zusammen bezahlt werden“, forderte der stellvertretende Fraktionschef. „Der Bund wird weiter seinen Beitrag leisten und die Länder können das auch: Sie haben nach den Prognosen auch im kommenden Jahr höhere Steuereinnahmen als der Bund“, sagte Jung.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012