▷ US-Botschafter attackiert Maas wegen „Open Skies“-Abkommen


23.05.2020 – 00:00

Rheinische Post

Düsseldorf (ots)

US-Botschafter Richard Grenell hat die Ankündigung seines Landes verteidigt, aus einem internationalen Militärabkommen austreten zu wollen. Dabei griff er Außenminister Heiko Maas (SPD) wegen dessen Kritik an dem Schritt scharf an. „Russland hat sich schon seit geraumer Zeit nicht mehr an das ,Open Skies‘-Abkommen gehalten“, sagte Grenell der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag). „Anstatt sich über die Reaktion der USA zu beklagen, hätte Heiko Maas in den letzten Jahren den Druck auf Russland erhöhen sollen, seinen Verpflichtungen nachzukommen.“ Die US-Regierung hatte am Donnerstag erklärt, dass sie sich aus dem „Open Skies“-Vertrag zwischen den Nato-Staaten und ehemaligen Mitgliedern des Warschauer Pakts zur gegenseitigen militärischen Luftüberwachung zurückziehen will. Maas hatte dies bedauert und die USA aufgerufen, den Schritt zu überdenken.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*