▷ Vodafone startet neue 5G-Kooperation mit Toyota


22.02.2020 – 00:00

Rheinische Post

Düsseldorf (ots)

Vodafone Deutschland ist „in Gesprächen mit einer dreistelligen Zahl von Unternehmen“ über Partnerschaften für den neuen Mobilfunkstandard 5G. Das sagt Hannes Ametsreiter, Chef des Unternehmens, der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag). So werde Vodafone mit Toyota und Ericsson bei der Entwicklung autonom fahrender Autos zusammenarbeiten. Ametsreiter dazu: „Wir testen, wie Autos per Mobilfunk miteinander sprechen und Daten austauschen.“
Ametsreiter sieht sein Unternehmen als „Marktführer bei 5G-Projekten mit der Industrie.“ Hier habe sein Unternehmen die Deutsche Telekom deutlich überholt: „Wir sind der bevorzugte 5G-Partner der deutschen Industrie und haben zahlreiche Projekte gestartet.“
Ametsreiter berichtete von „einer extrem hohen Nachfrage“ nach dem am Montag gestarteten Tarif „Giga Cable Max“, mit dem die Kabelkunden von Vodafone ein Übertragungstempo von einem Gigabit pro Sekunde für 39,99 Euro buchen können.
Der Manager bekräftigte, dass der chinesische Anbieter Huawei aus dem Kernnetz von Vodafone ausgeschlossen bleibe solle: „In unseren deutschen Kernnetzen, also dort wo die sensiblen Daten liegen, sind kaum mehr Elemente von Huawei enthalten. Hier setzen wir auf Hersteller aus Europa. In der reinen Funktechnik setzen wir im Mobilfunk auf Ericsson und Huawei.“
Ametsreiter gab zudem bekannt, dass das deutsche 5G-Netz ab sofort mit einem Gigabit statt mit 500 Megabit/Sekunde funkt.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012