▷ Wichtig für Berlin / Kommentar von Dominik Bath zur IAA


21.02.2020 – 22:16

BERLINER MORGENPOST

Berlin (ots)

Kurzform: Sollte der Verband der Automobilindustrie Anfang März tatsächlich grünes Licht für die Ausrichtung einer neuen IAA in Berlin geben, würde das dem Standort erneut einen Schub versetzten. Denn mit der IAA würde eine weitere bedeutende Publikumsmesse in die Stadt ziehen und so den Messekalender um die ebenfalls besucherstarken Veranstaltungen wie die Grüne Woche, die IFA, die ITB oder die ILA ergänzen. Auch der Anteil der durch Messen und Kongresse angezogenen Übernachtungsgäste dürfte dann weiter steigen: Bereits für 2019 führte „Visit Berlin“ ein Drittel der Übernachtungen in Hotels und Pensionen auf in der Stadt stattfindenden Kongresse zurück.

Der vollständige Kommentar: Bekommt Berlin den Zuschlag, klingelt die Kasse: Neuen Berechnungen zufolge würde die Automobilmesse IAA bei jeder Ausrichtung einen Kaufkraftzufluss von 700 Millionen Euro für die Stadt bedeuten. Zudem würden dauerhaft 4000 bis 5000 neue Jobs entstehen. Die neuen Zahlen, die Berlins Tourismuschef Burkhard Kieker am Freitag mit Verweis auf Berechnungen der Investitionsbank präsentierte, verdeutlichen die Bedeutung des Messegeschäfts für die Landeskasse, aber auch für Taxifahrer, Gastronomen und Hoteliers.
Sollte der Verband der Automobilindustrie Anfang März tatsächlich grünes Licht für die Ausrichtung einer neuen IAA geben, würde das dem Standort Berlin erneut einen Schub versetzten. Denn mit der IAA würde eine weitere bedeutende Publikumsmesse in die Stadt ziehen und so den Messekalender um die ebenfalls besucherstarken Veranstaltungen wie die Grüne Woche, die IFA, die ITB oder die ILA ergänzen. Auch der Anteil der durch Messen und Kongresse angezogenen Übernachtungsgäste dürfte dann weiter steigen: Bereits für 2019 führte „Visit Berlin“ ein Drittel der Übernachtungen in Hotels und Pensionen auf in der Stadt stattfindenden Kongresse zurück.
Die wirtschaftliche Wichtigkeit des Messe- und Kongressgeschäfts untermauert auch die Verantwortung der Politik, weitere Flächen für diese Veranstaltungen zu erschließen. Der bereits begonnene und noch Jahre andauernde Um- und Ausbau des Messegeländes ist dabei nur ein Mosaikstein. Ebenso wichtig ist die bauliche Erneuerung des geschlossenen Internationalen Congress Centrums (ICC) gleich daneben. Der Senat ist in der Sache nun gefragt, alte Versäumnisse wieder gutzumachen und jetzt schnell für eine Sanierung zu sorgen. Denn nur mit einem sanierten ICC wird Berlin in der Lage sein, mit Blick auf Kongresse das volle Potenzial der Stadt auszuschöpfen.

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012