▷ Zahl der Rocker in NRW sinkt


28.01.2021 – 06:00

Neue Westfälische (Bielefeld)

Bielefeld (ots)

Bielefeld. Das Landeskriminalamt (LKA) in NRW zählt immer weniger Rocker. Insgesamt wird die Zahl auf insgesamt 1.960 Personen beziffert, wie das LKA der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Donnerstagausgabe) mitteilte. Vor gut sechs Monaten waren es noch knapp über 2.000 Mitglieder, die den Gruppen Hells Angels, Bandidos, Gremium, Freeway Riders, Brothers und Outlaws zugerechnet werden. Doch trotz sinkender Zahlen warnt das LKA weiterhin: „Das Gefahrenpotenzial bleibt nach unserer Einschätzung sehr groß, weil die latente Bereitschaft zu Gewalt noch immer vorhanden ist. Schon kleine Anlässe führen dazu, dass es zu einer Auseinandersetzung kommt“, sagt Thomas Jungbluth, leitender Kriminaldirektor und NRW-Chefermittler in Sachen Organisierter Kriminalität, der Zeitung. Die Zahl der Ortsgruppen der Rockerclubs in NRW beziffert das LKA mit insgesamt 98.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012