310 Flugausfälle – Airports Leipzig/Halle und Dresden leiden besonders unter Annullierungen

ThePixelman / Pixabay


Mitteldeutsche Zeitung:

Halle (ots) – Die mitteldeutschen Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden haben im ersten Halbjahr 2018 besonders stark unter Flugausfällen gelitten. In Dresden wurden 150 Flüge (3,46 Prozent aller Flüge) von den Airlines abgesagt, in Leipzig/Halle 160 (3,18 Prozent). Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Mittwochausgabe) mit Verweis auf eine Auswertung des Flugrechte-Portals Flightright. Im Vergleich der deutschen Flughäfen schnitt demnach nur Paderborn (Nordrhein-Westfalen) mit 4,49 Prozent schlechter ab.Ausgefallen sind am Flughafen Leipzig/Halle vor allem Flüge der Billigfluglinie Eurowings, die aktuell über zu wenig Flugzeuge und Crews verfügt.

 

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012