A 81/Tauberbischofsheim : Unfallzeugen gesucht

Rico_Loeb / Pixabay

 

Zwei verschiedene Versionen eines Unfall am Montagmittag auf der A 81 erzählten die Beteiligten der Polizei. Gegen 12.30 Uhr fuhr nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ein 24-Jähriger mit seinem Opel Corsa an der Anschlusstelle Ahorn auf die A 81 in Richtung Würzburg auf. Ein auf der Autobahn fahrender 27-Jähriger wich mit seinem Sprinter zunächst auf den linken Fahrstreifen aus und scherte dann wieder nach rechts ein. Als der 24-Jährige anschließend den Sprinter überholte, zog dessen Fahrer den Transporter plötzlich nach links, um einen vor ihm befindlichen LKW zu überholen. Der Corsa-Fahrer konnte gerade noch einen Unfall verhindern. Der 27-Jährige überholte daraufhin den Laster auf dem Standstreifen und zeigte dem ordnungsgemäß überholenden Corsa-Lenker den berühmten Mittelfinger. Kurze Zeit später wiederholte sich die Situation. Als der Corsa einen LKW links überholte, fuhr der Sprinter rechts an diesem vorbei. Nach einigen Hundert Metern Weiterfahrt musste der 24-Jährige seinen Opel verkehrsbedingt abbremsen, was der inzwischen hinter ihm fahrende 27-Jährige offensichtlich zu spät sah, so dass der Sprinter mit großer Wucht gegen des Heck des Corsas prallte. Dessen Fahrer und die 23-jährige Beifahrerin mussten vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden. Der Sachschaden an den Fahrzeug wird von der Polizei auf knapp 10.000 Euro geschätzt. Da der Sprinterfahrer den geschilderten Sachverhalt abstreitet, werden Zeugen gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Tauberbischofsheim, Telefon 09341 60040, in Verbindung zu setzen.

PP Heilbronn

 

Bildergalerie Peter Spanberger Live im Bistro WhyNot Wertheim 31.10.2014