AfD und Verfassungsschutz: Offen rechtsextrem / Kommentar von Katja Bauer



Badische Zeitung [Newsroom]
Freiburg (ots) – AfD-Spitzenleute wie Höcke wünschen sich ein auf dem völkischen Gedanken aufgebautes Land und würden dafür im Zweifel auch vor „wohltemperierten Grausamkeiten“ nicht zurückscheuen. Sie marschieren neben Leuten wie dem … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012

1 Kommentar

  1. Die Wahrheit über Politik, Menschenrechte und Verfassungsschutz erfahren wir dort, wo Menschen auf verantwortliches Handeln angewiesen sind wie z.B. im Gesundheitswesen.
    Bei der Zulassung, Sicherheit und Kontrolle von Medizinprodukten liegt ein Multiorganversagen vor. Politik und Kontrollbehörden unternehmen nichts, für Patienten ist diese Lethargie lebensgefährlich (Quelle: https://www.sueddeutsche.de/politik/implant-files-versagen-politik-kommentar-1.4225871).
    Weitere Beispiele: Die Computertomographie entspricht der 100- bis 1000-fachen Strahlendosis des konventionellen Röntgens- http://www.pm.ruhr-uni-bochum.de/pm2007/msg00110.htm, wodurch u.a. Krebs und Tod hinzunehmen sind, vgl. z.B. https://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Atomenergie/Krebs_nach_niedrigen_Strahlendosen.pdf. Zur Pharmaindustrie siehe https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2015/02/06/pharmaindustrie-schlimmer-als-die-mafia. Implantate mit Schwermetallen (Amalgam, Quecksilber, Kobalt usw.) werden zugemutet, obwohl diese zu Autoimmunkrankheiten verursachen, siehe http://toxcenter.org/artikel/Autoimmunfax.php.

Kommentare sind deaktiviert.