Aquaplaning Unfall auf der BAB A81 Gemarkung Großrinderfeld – Mindestens eine verletzte Person

Stefan_Schranz / Pixabay, Notarzteinsatz Symbolbild

Polizeipräsidium Heilbronn

Main-Tauber-Kreis (ots)

Am Freitag, 12.07.2019, um 21.25 Uhr, kam es auf der BAB A81 in Zusammenhang mit einem Überholmanöver zu einem Unfall mit mindestens einer verletzten Person. Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich der Unfall infolge Aquaplaning und nicht angepasster Geschwindigkeit. Beim Überholvorgang geriet der Pkw ins Schleudern und touchierte den Pkw des auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Geschädigten. Der überholende Pkw schleuderte im weiteren Verlauf gegen die rechte Leitplanke und kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Der geschädigte Pkw schleuderte über die durch den Unfall beschädigte rechte Leitplanke und kam nach 30 Metern unterhalb der Böschung im Feld zum Stehen. Die Autobahn war zur Unfallaufnahme und Bergung zeitweise voll gesperrt. Es entstand an den Pkws Sachschaden von insgesamt ca. 5000 Euro. Der Fahrer des geschädigten Pkws erlitt Schnittverletzungen, der Fahrer des verursachenden Pkw wurde ebenfalls ärztlich versorgt, über die Schwere der Verletzungen ist bislang nichts gekannt.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1