Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer kritisiert Forderung nach Diesel-Nachrüstungen als „halbherzig“

WerbePartner Nachrichten

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf – Der große Marktplatz für gebrauchte Werkzeugmaschinen – 97907 Hasloch am Main

Santos Werkzeugmaschinen UG https://www.santos-werkzeugmaschinenug.de Gebrauchte Werkzeugmaschinen Wir kaufen und verkaufen gebrauchte Werkzeugmaschinen und CNC Maschinen mit Schwerpunkt Metallverarbeitung.   Gebrauchte Werkzeugmaschinen und CNC Maschinen ganz einfach suchen und anbieten, mit Komplettservice rund um die Abwicklung. […mehr]

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : CNC Fräsmaschine – Fabrikat: Maho – Baujahr 1990 – Preis 6.500,00 Euro

CNC Fräsmaschine – Fabrikat: Maho – Baujahr 1990 – Preis 6.500,00 Euro CNC Fräsmaschine Fabrikat: Maho Typ: MH 500 E2 Steuerung: CNC 432 Baujahr: 1990 • Bildschirm defekt. Neuer Bildschirm wird mitgeliefert • Maschinenunterlagen • […mehr]

Gastronomie

Gastro Tipp : Pizza Pasta Express – Wertheim-Hofgarten Am Bildacker 29 , Liefer- und Abholservice

Anzeige Nach über 3 Monaten Umbauzeit ist Pizza Pasta Express Wertheim ca. 1 km nach Wertheim-Hofgarten Am Bildacker 29 , in größere und moderne Räume Umgezogen.Das Team vom Pizza Pasta Express freut sich auf Ihren […mehr]

ArtisticOperations / Pixabay


NOZ:

Osnabrück (ots) – Dudenhöffer kritisiert Forderung nach Diesel-Nachrüstungen als „halbherzig“

Auto-Experte greift Bundesumweltministerin an: „Moralische Appelle sind Sache des Papstes“

Osnabrück. Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer kritisiert die Bundesumweltministerin scharf und fordert härteres Durchgreifen. „Moralische Appelle sind Sache des Papstes oder Bundespräsidenten“, sagte Dudenhöffer im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag). Die Forderung von Svenja Schulze (SPD) nach teilweisen Diesel-Nachrüstungen sei richtig, komme aber spät und nur halbherzig. Es könne nicht sein, dass eine Ministerin von moralischer Verantwortung spreche, statt zu agieren. „Minister sind gewählt, um durch Verordnungen und Gesetze die Dinge in die richtige Richtung zu bringen. Für moralische Appelle braucht man keine Minister“, sagte Dudenhöffer. „Die Ministerin sollte agieren und stärker ihrer Vorgängerin Barbara Hendricks nacheifern.“ Der Leiter des CAR-Centers der Universität Duisburg-Essen forderte: „Svenja Schulze muss in der Regierungskoalition die Weichen auf Hardware-Nachrüstung stellen und nicht mit Sonntagsreden versuchen die Welt zu verbessern.“

 

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012