Bad Mergentheim : Mitarbeiter und Zeugen halten mutmaßlichen Juwelen Dieb fest bis Polizei eintrifft – Haft

Bad Mergentheim: Mutmaßlicher Dieb nach versuchtem Schmuckdiebstahl in Haft

Dem Eingreifen zweier Zeuginnen sowie Passanten ist es zu verdanken, dass ein 54-Jähriger nach einem versuchten Schmuckdiebstahl am Dienstag festgenommen wurde und zwischenzeitlich in Untersuchungshaft sitzt. Der Tatverdächtige betrat gegen 17.15 Uhr ein Juweliergeschäft am Bad Mergentheimer Hans-Heinrich-Ehrler Platz. Unter dem Vorwand eine Kette kaufen zu wollen ließ er sich diverse Schmuckstücke zeigen. Der Unbekannte ergriff plötzlich sämtlichen Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro und verschwand in Richtung Ausgang. Durch die beiden Angestellten konnte der Beschuldigte aber noch vor dem Verlassen des Geschäfts aufgehalten werden. Da er sich jedoch widersetzte, stürzten die beiden Frauen zusammen mit dem 54-Jährigen, der weiterhin versuchte zu fliehen. Beharrlich blieben aber auch die Angestellten. Sie ließen sich nicht abschütteln und versuchten den mutmaßlichen Dieb weiterhin festzuhalten. Vor dem Eingang des Geschäfts stürzten alle drei erneut. Zwei Passanten wurden durch die Hilferufe der Frauen aufmerksam und kamen ihnen zu Hilfe. Gemeinsam gelang es ihnen den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Noch ehe dem mutmaßlichen Dieb die Handschließen angelegt werden konnten, unternahm dieser einen weiteren Fluchtversuch. Aber auch dieser Versuch scheiterte. Nach einem kurzen Gerangel gelang es den Polizisten, den 54-Jährigen zu überwältigen und ihm die Handschließen anzulegen. Hierbei erlitt ein Beamter eine leichte Verletzung an der Hand. Auch der mutmaßliche Dieb verletzte sich leicht. Der 54-Jährige wurde am Mittwochnachmittag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen den Beschuldigten einen Haftbefehl und wies ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07961/81-0

 

PP Heilbronn