Bayerische Polizei – Autoscheiben eingeschlagen – Polizei nimmt dank Zeugenhinweis 28-Jährigen vorläufig fest


28.03.2020, PP Unterfranken


WÜRZBURG / ZELLERAU. Die Seitenscheiben eines auf der Talavera geparkten Renaults hat am Donnerstagabend ein 28-Jähriger eingeschlagen. Dank eines aufmerksamen Zeugen, der die Polizei informierte und zum Tatort lotste, konnte der Würzburger vorläufig festgenommen werden.

Ob es der Tatverdächtige auf Wertgegenstände in dem Renault abgesehen hatte oder aus reiner Zerstörungswut handelte, ist momentan Gegenstand der Ermittlungen der Kripo Würzburg. Kurz vor 19:00 Uhr beobachtete der Zeuge, wie der 28-Jährige die Fahrer- und Beifahrerscheibe des Autos einschlug. Sofort informierte er über den Notruf 110 die Polizei und konnte eine schnell eintreffende Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zu dem Tatverdächtigen lotsen.

Die Beamten nahmen den Würzburger vor Ort vorläufig fest und brachten ihn zur Dienststelle, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste, da er deutlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft konnte der 28-Jährige anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt werden.


 

 

 



Original Quelle Polizei Bayern

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1