Bayerische Polizei – Betrügerisches Gewinnversprechen – Senior um 25.000 Euro gebracht


28.02.2020, PP Unterfranken


LKR. ASCHAFFENBURG. Dreiste Telefonbetrüger haben einen Rentner aus der Region einen größeren Geldgewinn vorgegaukelt und ihn auf diese Weise um mehr als 25.000 Euro gebracht. Die Kriminalpolizei Würzburg hat inzwischen die Ermittlungen in dem Fall und warnt eindringlich vor der immer wiederkehrenden Betrugsmasche.

Der Senior aus dem Landkreis Aschaffenburg erhielt erstmals im Januar einen telefonischen Hinweis, dass er 283.000 Euro in einem Gewinnspiel gewonnen habe. Der 63-Jährige ahnte nicht, dass er einem Betrüger aufgesessen war und ließ sich davon überzeugen, Google-Play-Karten zu erwerben und die dazugehörigen Codes für angebliche Versicherungskosten etc. am Telefon zu übermitteln. Auf diese Art und Weise gelangten die Täter an über 50 Gutschein-Codes in einem Gesamtwert von über 25.000 Euro. Erst am vergangenen Donnerstag durchschaute ein Zeuge die Betrugsmasche. Er verständigte die Aschaffenburger Polizei.


  • Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben!
  • Gutschein-Codes sind wie Bargeld zu behandeln. Diese sind auch ohne die Gutscheinkarte gültig! Übermitteln Sie diese daher nie am Telefon!
  • Geben Sie niemals persönliche Informationen wie Telefonnummern, Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern etc. weiter!
  • Weisen Sie unberechtigte Geldforderungen zurück!
  • Wenn Sie Zweifel haben, wenden Sie sich jederzeit an Ihre örtlich zuständige Polizeidienststelle!


 

 

 



Original Quelle Polizei Bayern

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1