Bayerische Polizei – Nach Brandstiftung an Streifenwagen – Kriminalpolizei gründet Ermittlungskommission


12.07.2020, PP Unterfranken


WÜRZBURG / GROMBÜHL. Nach der Brandstiftung an einem Streifenwagen im Rahmen eines Einsatzes hat die Kriminalpolizei Würzburg die Ermittlungskommission „Bismarckturm“ gegründet. Die Beamten hoffen weiterhin auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Hierfür wurde auch ein Medien-Upload-Portal eingerichtet.

Wie bereits berichtet, ist es am Freitagabend im Rahmen eines Einsatzes der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt am Bismarckturm zu einer Brandstiftung an einem
Streifenwagen gekommen. Das Übergreifen des Brandes auf das gesamte Fahrzeug konnte durch eine weitere Streife mit einem Feuerlöscher noch vor Eintreffen der Feuerwehr verhindert werden.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat noch in der Nacht ihre Arbeit vor Ort aufgenommen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde noch am Samstag die Ermittlungskommission „Bismarckturm“ gegründet.


Die Sachbearbeiter hoffen insbesondere auch weiterhin auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung und bitten Zeugen, die in der Nacht vor Ort Videoaufnahmen oder Fotos gemacht haben, der Polizei das Bildmaterial für die Ermittlungen zur Verfügung zu stellen. Auf einem eigens eingerichteten Medien-Upload-Portal können die Dateien hochgeladen werden. Die Kriminalpolizei nimmt unter Tel. 0931/457-1732 jederzeit Zeugenhinweise entgegen und gibt Informationen zum Medien-Upload-Portal.


Polizei schaltet Medien-Upload-Portal für Videos:
Wer den Ermittlern sachdienliche Fotos oder Videos zur Verfügung stellen kann, wird gebeten, die Aufnahmen auf einem bereitgestellten Medien-Upload-Portal hochzuladen. Die Weiterleitung der Dateien ist auch anonym möglich.




 

 

 



Original Quelle Polizei Bayern
https://wertheim24.de/bilder-48-altstadtfest-wertheim-samstag-25-07-2015-teil-1/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*