Bayerische Polizei – Polizeibeamte durch massive Tätlichkeiten verletzt


12.06.2020, PP Unterfranken


ASCHAFFENBURG. In der Nacht zum Donnerstag wollten Beamte der Polizeiinspektion Aschaffenburg eine junge Frau einer Kontrolle unterziehen, die daraufhin unvermittelt die Beamten mit einer Glasflasche angriff. Eine Polizistin und ein Polizist wurden verletzt. Die Kripo übernahm die Ermittlungen.

Kurz vor Mitternacht beleidigte die junge Frau am Schlossberg ohne erkennbaren Grund lautstark Mitarbeiter des Ordnungsamtes und die ebenfalls vor Ort befindlichen Polizisten. Aufgrund ihres aggressiven Verhaltens entschlossen sich die Beamten der Polizeiinspektion Aschaffenburg die junge Frau einer Personenkontrolle unterziehen.

In diesem Moment schlug die 17-Jährige einem 29-jährigen Polizeibeamten mit einer Glasflasche ins Gesicht. Die Schülerin musste daraufhin zu Boden gebracht und gefesselt werden, da sie auch weitere tätliche Angriffe gegen die Polizisten nicht einstellen wollte. Einer 26-jährigen Polizistin trat die junge Frau mit dem Fuß gegen das Schienbein. Erst mit weiteren hinzugerufenen Polizeibeamten gelang es, die 17-Jährige unter Kontrolle zu bringen und in Gewahrsam zu nehmen. Der im Gesicht verletzte Polizeibeamte sowie seine verletzte Kollegin mussten im Klinikum Aschaffenburg medizinisch versorgt werden und ihren Dienst abbrechen.

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernahm die Ermittlungen gegen die junge Frau, die sich nun in einem Verfahren unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten muss.


 

 

 



Original Quelle Polizei Bayern

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1