Bayerische Polizei / Region : Auseinandersetzung mit Messer – 19-Jähriger in Untersuchungshaft

Polizei Unterfranken im Einsatz - Archivbild RayMedia.de

18.10.2019, PP Unterfranken

 

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Schweinfurt vom 18.10.2019

BAD NEUSTADT A. D. SAALE, LKR. RHÖN-GRABFELD. Am Mittwochnachmittag geriet eine Streitigkeit zwischen zwei Bekannten außer Kontrolle. Ein 19-Jähriger zog ein Messer und verletzte damit seinen Kontrahenten am Arm und im Gesicht. Der Heranwachsende wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt am Donnerstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ.

Gegen 15:15 Uhr gerieten zwei junge Männer aus bislang ungeklärten Gründen vor dem Finanzamt in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung zog plötzlich ein 19-Jähriger ein Messer und verletzte damit seinen 26-jährigen Bekannten am Arm und im Gesicht. Dieser wurde daraufhin von einem Notarzt vor Ort versorgt und anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 19-Jährige flüchtete zunächst, stellte sich aber kurze Zeit später der Polizei. Der junge Mann wurde vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die weiteren Ermittlungen. Am Donnerstagnachmittag wurde der Tatverdächtige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den aus Aleppo stammenden Mann erließ.

 

Personen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

 

Original Quelle Polizei Bayern

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1