Bewerbung um Europäisches Kulturerbe-Siegel an Kunstminister Sibler übergeben – Bayerisches Landesportal

Bewerbung um Europäisches Kulturerbe-Siegel an Kunstminister Sibler übergeben – Bayerisches Landesportal

Transnationale Bewerbung um das Europäische Kulturerbe-Siegel des Cisterscapes-Projekts „Cistercian landscapes connecting Europe“ an Kunstminister Bernd Sibler übergeben – Sibler: „Kulturerbe-Siegel macht gemeinsame europäische Werte sichtbar und fördert interkulturellen Dialog“

MÜNCHEN. Eine kleine Delegation rund um den Bamberger Landrat Johann Kalb übergab in dieser Woche in München die Bewerbung um das Europäische Kulturerbe-Siegel an Kunstminister Bernd Sibler. Das Projekt „Cisterscapes – Cistercian landscapes connecting Europe“ ist ein Zusammenschluss von 17 bedeutenden zisterziensischen Klosterlandschaften in fünf europäischen Ländern (Deutschland, Österreich, Tschechien, Polen und Slowenien). Ziel des Projekts ist die Vermittlung des gemeinsamen europäischen Kulturerbes. Projektträger und transnationaler Koordinator ist der Landkreis Bamberg. „Ich freue mich sehr über diese Bewerbung, denn das Projekt Cisterscapes ist wirklich einzigartig. Noch nie haben sich so viele Stätten in unterschiedlichen Ländern zusammengeschlossen, um in einem transnationalen Projekt ihr gemeinsames Kulturerbe sichtbar zu machen. Diese Bewerbung zeigt also: Unser gemeinsames europäisches Kulturerbe verbindet uns. In Zeiten von Europaskepsis oder gar Europafeindlichkeit ist es besonders wichtig, dass die Bedeutung Europas und seiner fundamentalen Werte sichtbar gemacht wird. Genau dies leistet das Kulturerbe-Siegel, indem es den Zugang zum europäischen Kulturerbe erleichtert und den interkulturellen Dialog fördert. Ich danke daher den Beteiligten für ihr großartiges Engagement, allen voran dem Landkreis Bamberg und dem Landesamt für Denkmalpflege“, betonte Kunstminister Bernd Sibler.

Als nächster Schritt wird die Bewerbung vom Kunstministerium bis Ende November 2021 bei der Kultusministerkonferenz (KMK) eingereicht. Dort wird die Bewerbung im Rahmen der nationalen Vorauswahl durch eine eigens dafür eingesetzte Expertenjury evaluiert, bevor die KMK eine Entscheidung über die Einreichung bei der Europäischen Kommission im Jahr 2023 trifft.

Das Europäische Kulturerbe-Siegel wird seit 2013 von der Europäischen Kommission an Stätten vergeben, die für die Geschichte Europas und die kulturelle Identität der Menschen von herausragender Bedeutung sind. Das Programm will europäischer Werte an vornehmlich junge Menschen in ganz Europa vermitteln und das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken.

Fotos der Bewerbungsübergabe finden Sie zum kostenlosen Download unter:

https://www.stmwk.bayern.de/allgemein/meldung/3021/pressematerial-zum-download.html

Weitere Informationen zum Cisterscapes-Projekt finden Sie unter: www.cisterscapes.eu

 

Helena Barsig, Sprecherin, 089 2186 1829

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers

Original Quelle Bayern.de

Bilder Pixabay / Original Quelle

Vermisst: Rebecca Reusch – Wer hat die 15-Jährige zuletzt gesehen oder kann Hinweise geben?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*