BPOL-FL: Glückstadt – Jugendlicher ohne Ticket bedroht Zugbegleiter mit Messer, zieht …

Bundespolizeiinspektion Flensburg

Glückstadt (ots)

Weil er von einem Zugbegleiter ohne Ticket erwischt wurde und dieser die Bundespolizei informierte, bedrohte ein Jugendlicher den DB Mitarbeiter mit einem Messer, um den Zug verlassen zu können.

Gestern Nachmittag gegen 15.00 Uhr wurde die Bundespolizei von einem Zugbegleiter im Regionalexpress auf der Fahrt von Itzehoe nach Elmshorn, kurz vor Glückstadt, darüber informiert, dass er einen Jugendlichen ohne Ticket im Zug festgestellt hatte, der ein polizeiliches Schreiben bei sich trug. Da nach dem abgängigen 15-Jährigen gefahndet wurde, würde ihn eine Bundespolizeistreife in Elmshorn in Empfang nehmen.
Da der Junge davon Wind bekam, lief er zur nächsten Tür, zog die Notbremse und öffnete mittels Türnotentriegelung die Zugtür.

Der Bahnmitarbeiter hielt den Jungen am Pullover fest und schloss die Tür wieder. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Zug noch eine Geschwindigkeit von ca. 100 km/h. Wieder lief der Junge weg und der Zugbegleitet folgte ihm mit Unterstützung eines Kollegen.
Als der Zug dann wegen der Aktivierung der Notbremse auf freier Strecke zum Stehen kam, zog der Jugendliche ein Klappmesser aus der Tasche und fuchtelte damit vor dem Mitarbeiter herum, der zurückwich.

Wieder betätigte er die Türnotentriegelung und sprang aus dem bereits anfahrenden Zug.
Ob der Junge sich dabei verletzt hat, konnte bisher nicht ermittelt werden, da eine polizeiliche Nachsuche in dem Bereich erfolglos blieb.
Aufgrund der Schilderungen des sichtlich unter den Eindrücken des Geschehens stehenden Zugbegleiters wurden gegen den 15-Jährigen Ermittlungsverfahren wegen Erschleichen von Leistungen, Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung und Missbrauch von Notrufen eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 / 31 32 – 1011
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*