BPOL NRW: 2500 Euro wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Flughafen Köln/Bonn (ots)

Am Abend des 24. November 2022 kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn einen 48-Jährigen, der nach Istanbul verreisen wollte.
Ein durchgeführter Fahndungsabgleich förderte jedoch einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Augsburg zutage, die seit zwei Wochen nach dem türkischen Staatsangehörigen suchen ließ.
Hintergrund war ein Strafbefehl des Amtsgerichts Nördlingen aus dem Jahr 2018 wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis über insgesamt 2500 Euro zuzüglich 234,95 Verfahrenskosten.
Dem Gesuchten drohten 50 Tage Ersatzfreiheitsstrafe, da er das Geld bisher nicht bezahlt hatte.
Dies gelang ihm nun jedoch auf der Dienststelle, wo er den Gesamtbetrag entrichtete und im Anschluss auf freien Fuß gesetzt wurde.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flgh. Köln/Bonn
Christian Tiemann

Telefon: +49 (0) 2203/9522-1040
E-Mail: presse.cgn@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

www.bundespolizei.de

Postfach 980125
51129 Köln

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

https://blaulicht-deutschland.de/vermisst-3-jaehrige-madeleine-mccann-am-03-05-2007-in-praia-da-luz-portugal-mordverdacht-zeugen-gesucht/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*