BPOL NRW: Bundespolizei nimmt Exhibitionist in ICE fest

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Dortmund – Hamburg – Düsseldorf (ots)

Samstagmorgen (26. November) soll sich ein 29-Jähriger in einem ICE vor zwei schlafenden Frauen befriedigt haben. Alarmierte Bundespolizisten nahmen den Mann beim Halt im Dortmunder Hauptbahnhof fest.

Gegen 6 Uhr alarmierten Bahnmitarbeiter aus dem ICE 541 von Düsseldorf in Richtung Dortmund die Bundespolizei im Dortmunder Hauptbahnhof. Im Zug soll ein Mann zwei junge Frauen sexuell belästigt haben.
Als der ICE im Dortmunder Hauptbahnhof eintraf, warteten die Einsatzkräfte am Bahnsteig auf diesen bereits.
Die beiden 28-jährigen Frauen erklärte den Beamten, dass sie während der Fahrt eingeschlafen sein. Kurz vor dem Halt im Dortmunder Hauptbahnhof seien sie aufgewacht. Dabei bemerkten sie einen Mann, der vor ihnen saß und dessen Hose geöffnet war. Der syrische Staatsbürger soll seine Hand an seinem Genital gehabt haben und typische Bewegungen der Selbstbefriedigung durchgeführt haben. Die Frauen aus Düsseldorf und Hamburg sollen den Tatverdächtigen aufgefordert haben, dies zu unterlassen. Jedoch erst als der Zugbegleiter dies mitbekam und den 29-Jährigen lautstark aufgefordert haben soll, seine Handlungen einzustellen, habe dieser reagiert.

Die Bundespolizisten nahmen den Syrer vorläufig fest und brachten ihn zur Wache. Dabei stellten sie zudem fest, dass dieser zudem über keinen legalen Aufenthaltstitel für das Bundesgebiet verfügte.
Die Bundespolizei leitete gegen den 29-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen und unerlaubten Aufenthalts im Bundesgebiet ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

https://blaulicht-deutschland.de/vermisst-3-jaehrige-madeleine-mccann-am-03-05-2007-in-praia-da-luz-portugal-mordverdacht-zeugen-gesucht/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen