BPOL NRW: Bundespolizisten nehmen Graffitisprayer auf frischer Tat fest

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Dortmund (ots)

Gestern Nacht (24. Januar) bemerkten Bundespolizisten während eines Streifenganges einen 28-Jährigen, der am Bahnhof Lütgendortmund mutmaßlich mehrere Graffitis an das Bahnhofsgebäude sprühte.

Gegen 3 Uhr bestreiften Einsatzkräfte den Bahnhof in Lütgendortmund, als sie dort auf einen jungen Mann trafen. Dieser wirkte leicht alkoholisiert. Zudem roch es an einem Treppenabgang nach frisch aufgetragener Farbe.
Der 28-Jährige wurde angehalten und kontrolliert.
An den Fingern des jungen Mannes stellten die Beamten frische Farbanhaftungen fest.
Bei der Durchsuchung des Rheinland-Pfälzers fanden sie zudem eine vor kurzem genutzte Spraydose auf. Im seinem Rucksack führte der Mann weitere Dosen mit sich.
Die Bundespolizisten stellten fest, dass einige Meter neben dem Treppenaufgang damit begonnen worden ist, zwei große Graffitis anzubringen.

Die Einsatzkräfte nahmen den mit fast einem Promille alkoholisierten Mann fest und sicherten weiteres Beweismaterial.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*