Bundesregierung Flugbereitschaft stößt CO2 einer Kleinstadt aus

WerbePartner Nachrichten

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : Bearbeitungszentrum-Vertikal – Fabrikat: Haas – Baujahr 2018 – Preis 41.000,00 Euro

Bearbeitungszentrum-Vertikal Fabrikat: Haas Typ: VF 2 EU Baujahr: 2018 Steuerung: Haas Spindelstunden 197:54:22 Einchaltstunden 1379:25:08 Innenkühlung durch Spindel Späneförderer 20-Fach werkzeugwechsler Technischen Details: x-Achse: 762mm y-Achse: 406mm z-Achse 508mm Tischgrösse 914x356mm Werkstückgewicht 1361 kg Spindelaufnahmen […mehr]

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf – Der große Marktplatz für gebrauchte Werkzeugmaschinen – 97907 Hasloch am Main

Santos Werkzeugmaschinen UG https://www.santos-werkzeugmaschinenug.de Gebrauchte Werkzeugmaschinen Wir kaufen und verkaufen gebrauchte Werkzeugmaschinen und CNC Maschinen mit Schwerpunkt Metallverarbeitung.   Gebrauchte Werkzeugmaschinen und CNC Maschinen ganz einfach suchen und anbieten, mit Komplettservice rund um die Abwicklung. […mehr]

Gastronomie

Schlemmer Express Wertheim – Chicken Wings Menü mit Pommes Frites oder Salat + Erfrischungsgetränk 8,- Euro

Anzeige Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren Chicken Wings Menü mit Pommes Frites oder Salat + Erfrischungsgetränk 8,- Euro Chicken Wings und […mehr]

riko_23 / Pixabay

Berlin (ots)

Die Bundesregierung stößt über ihre Flugbereitschaft in einem Jahr fast so viel Kohlendioxid aus wie eine deutsche Kleinstadt. Das geht aus einer Aufstellung des für die Flugbereitschaft zuständigen Verteidigungsministeriums über die Flüge der Ministerien sowie des Bundeskanzleramtes hervor, die dem Berliner Fachdienst „Tagesspiegel Background Mobilität“ vorliegt. Der CO2-Ausstoß der gesamten Flotte lag demnach bei knapp 3000 Flügen in der Zeit von Mai 2018 bis April 2019 bei etwas über 40.000 Tonnen. Das entspricht nahezu einer deutschen Kleinstadt mit mehreren Tausend Einwohnern, legt man den statistischen Durchschnittsverbrauch von 11,3 Tonnen CO2 pro Jahr eines Deutschen zu Grunde.

Innerhalb eines Jahres flogen die Maschinen innerhalb Deutschlands 90 Mal für das Bundeskanzleramt und 69 Mal für das Bundespräsidialamt. Das Justizministerium verzichtete dagegen auf Inlandsflüge, das Gesundheits- und das Landwirtschaftsministerium auf Kontinentalflüge. Bei den Langstreckenflügen ist das Auswärtige Amt für mehr als 4000 Tonnen CO2 verantwortlich, das Bundespräsidialamt und das Kanzleramt für jeweils etwa 2500 Tonnen. Das Umweltministerium hat in keiner der drei Kategorien überhaupt einen Flug angegeben. Etwa die Hälfte der Gesamtsumme der 40.000 Tonnen CO2 gehen auf Ausbildungsflüge zurück.

 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012