CDU-Außenpolitiker Kiesewetter: Botschaftsverlegung verschärft Konflikte in Nahost – Israel soll stärker an Friedenslösung mit Palästinensern arbeiten

WerbePartner Nachrichten

Bistro,Cafe,Eisdielen,Cocktailbar

Cafe Royal Wertheim – Eichelgasse 31 – New Fun Location in der Altstadt – Alle Getränke auch zum Mitnehmen

Cafe Royal Wertheim – Eichelgasse 31 – New Fun Location in der Altstadt – Alle Getränke auch zum Mitnehmen Seit Ende Juni 2019 Unsere kleine neue Location im Herzen der Altstadt in der Eichelgasse , […mehr]

Dienstleistungen

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM – Seit über 24 Jahren für Ihre Sicherheit im Dienst! – Event & Veranstaltungsschutz ,Objektschutz und andere Sicherungsleistungen

  1st SECURITY SERVICE WERTHEIM Seit über 24 Jahren für Ihre Sicherheit im Dienst!   Wir bieten mit unserem Einsatzteam Bundesweite Dienstleistungen im Sicherheitsbereich an.   Diese sind im Besonderen: ALARMVERFOLGUNG Wir kommen bei Einbruchalarmierung […mehr]

Dienstleistungen

Wertheim : Unsere WerbePartner Nachrichten Testpreis Aktion – 3 Monate Werbung für 300,- € – Gültig bis 30.09.2019 – Jetzt buchen

Wertheim : Unsere WerbePartner Nachrichten Testpreis Aktion – 3 Monate Werbung für 300,- € – Gültig bis 30.09.2019 – Jetzt buchen als  .pdf Datei anschauen / speichern : WerbePartner Nachrichten Test Preis Aktion Wertheimer Portal […mehr]

FelixMittermeier / Pixabay


Heilbronner Stimme:

Heilbronn (ots) – Der CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter kritisiert die USA wegen ihres Vorgehens im Nahen Osten. Kiesewetter sagte der „Heilbronner Stimme“ (Dienstag): „Die bewusst kalkulierte Eskalation in Jerusalem durch die Botschaftsverlegung kommt zur Unzeit und verschärft die vielschichtigen gleichzeitig eskalierenden Konflikte in Nahost, indem zusätzlicher Treibstoff für religiöse Auseinandersetzungen geliefert wird. Zwar ist die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem ein vermeintlich symbolischer Akt, heizt die Situation aber unnötig auf.“

Kiesewetter fügte hinzu: „Israel sollte neben der legitimen Grenzsicherung und den Schutz vor Attentaten auch wieder verstärkt an einer Friedenslösung mit den Palästinensern arbeiten. Gleichfalls nutzt die Hamas diese Gelegenheit strategisch, um von den schwerwiegenden eigenen Versäumnissen abzulenken, die Bevölkerung mit dem Nötigsten zu versorgen. Es gilt, die USA für eine mäßigende Haltung und Druck auf beiden Seiten für konstruktive Gespräche zu gewinnen.“

 

Original-Content von: Heilbronner Stimme, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012