Chaos – Sternfahrt von rund 1000 Traktoren in Richtung Würzburg – Erhebliche Verkehrsprobleme

darutpl / Pixabay - Symbolbild

22.10.2019, PP Unterfranken

 

WÜRZBURG. Im Zusammenhang mit der Bewegung „Land schafft Verbindung“ begaben sich am Dienstagvormittag dem letzten Stand rund 1.000 Landwirte mit ihren Traktoren auf den Weg nach Würzburg. Teilweise kam der Verkehr im Stadtgebiet vollständig zum Erliegen.

Im Zusammenhang mit der angemeldeten Sternfahrt und Versammlung machten sich gegen 06:00 Uhr die ersten Landwirte mit ihren Traktoren auf den Weg nach Würzburg. In der Hochphase befanden sich rund 800 Traktoren im Stadtgebiet und sorgten für erhebliche Verkehrsprobleme. Teilweise kam der Verkehr auf der B 27, der Martin-Luther-Straße, dem Friedrich-Ebert-Ring und dem Rennweg sowie auf der B 19 vollständig zum Erliegen.

Aufgrund der weitreichenden Verkehrsprobleme, insbesondere der Behinderungen für Feuerwehr und Rettungsdienst, beendete der Versammlungsleiter um 10:35 Uhr nach Rücksprache mit der zuständigen Behörde die Versammlung. Die erheblichen Stauungen führten dazu, dass nicht alle Landwirte den Versammlungsort in der Innenstadt erreichen konnten.

Eine gute Stunde nach der Beendigung der Versammlung normalisierte sich der Würzburger Stadtverkehr. Die Rückfahrt der Landwirte in mehreren Kolonnen zog sich bis gegen 12:30 Uhr hin. Aus polizeilicher Sicht verlief die Versammlung ohne nennenswerte Sicherheitsstörungen. Lediglich am Berliner Ring hielten rund 20 Traktorfahrer auf der Rückfahrt an und mussten von der Polizei aufgefordert werden die Fahrbahn wieder freizugeben.

Unter Führung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt befanden sich gut 70 Einsatzkräfte der regionalen Polizeiinspektionen und der Bereitschaftspolizei Würzburg im Einsatz. Da der Versammlungsleiter im Vorfeld eine deutlich geringere Teilnehmerzahl angemeldet hatte, musste die Polizei nach den ersten Mitteilungen über die Größenordnungen der Kolonnen die geplanten Einsatzkräfte deutlich erhöhen. Die polizeiliche Zielsetzung lag insbesondere darin, den Landwirten die Teilnahme an der Versammlung zu ermöglichen, die Zufahrtswege zu den Krankenhäusern bestmöglich freizuhalten und Wege für Feuerwehr und Rettungsdienst vorzuhalten

 

Original Quelle Polizei Bayern

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1