Chef der Senatskanzlei Staatssekretär Dr. Fischer dankt Generalmajor Breuer für die gute Zusammenarbeit im Corona-Krisenstab

Chef der Senatskanzlei Staatssekretär Dr. Fischer dankt Generalmajor Breuer für die gute Zusammenarbeit im Corona-Krisenstab

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Chef der Senatskanzlei des Landes Berlin, Staatssekretär Dr. Severin Fischer, hat heute nach dem Gespräch mit dem Leiter des Corona-Krisenstabs des Bundeskanzleramtes, Generalmajor Carsten Breuer, eine positive Bilanz der gemeinsamen Arbeit gezogen.

Fischer: „Generalmajor Breuer und ich haben noch einmal die Bedeutung der Arbeit des Krisenstabes für Bund und Länder in den vergangenen Monaten hervorgehoben. Gleichzeitig müssen wir Vorsorge für die Zukunft treffen, Lehren aus den vergangenen Monaten ziehen und uns auf mögliche Szenarien in der Pandemieentwicklung vorbereiten. Dafür wird es weiterhin wichtig sein, noch mehr Menschen vom Nutzen einer Impfung zu überzeugen.“

Am Nachmittag hatte zunächst ein Fachgespräch in größerer Runde mit Expertinnen und Experten aus dem Corona-Krisenstab im Bundeskanzleramtes sowie Mitarbeitenden aus verschiedenen Senatsverwaltungen stattgefunden. Dabei ging es unter anderem um die Themen Digitalisierung, Frühwarnung und Echtzeitlagebild sowie um Impfen und Testen. Ferner wurden die Gesundheitsversorgung im Allgemeinen, die Situation von Kindern und Jugendlichen in der Pandemie, die Aufrechterhaltung kritischer Infrastrukturen sowie eine weitere Verbesserung der gemeinsamen Krisenkommunikation erörtert.

Original Quelle Berlin.de

Bilder Pixabay / Original Quelle

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*