CSU-Vize Manfred Weber mahnt Veränderung der Partei an – Stabilität für Bayern garantieren

Lilaminze / Pixabay


▷ Rheinische Post:

Düsseldorf (ots) – CSU-Vize-Chef und Vorsitzender der konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament, Manfred Weber, hat für die Zeit nach der Regierungsbildung in Bayern Veränderungen für die Partei angemahnt. „Für uns ist jetzt das Wichtigste, Stabilität für Bayern zu garantieren und schnell eine neue Regierung aufzustellen, damit das Land weiter gut regiert wird“, sagte Weber der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Donnerstag). Im Anschluss werde die CSU darüber beraten müssen, wie es gelinge, den Charakter dieser so einmaligen Volkspartei zu erhalten. „Das werden wir auch engagiert machen. Da kann es kein Weiter-so geben“, sagte Weber. Er betonte auch, Seehofer sei bis 2019 gewählt. Das Wahlergebnis von Sonntag sei schmerzhaft gewesen.

 

 

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012