Die Bayerische Polizei – Geldschein geraubt – Tatverdächtiger festgenommen

NÜRNBERG. (1730) In den frühen Sonntagmorgenstunden (19.12.2021) wurde ein 41-jähriger Mann Opfer eines Raubdelikts am Nürnberger Hauptbahnhof. Im Rahmend der Fahndung gelang es einen 39-jährigen Tatverdächtigen festzunehmen.

Kurz nach Mitternacht griff ein 39-Jähriger auf dem Bahnhofsplatz unvermittelt einen 41-jährigen Mann an. Der 39-Jährige entriss seinem Opfer einen Geldschein und versetzte ihm einen Faustschlag. Als der 41-Jährige hierbei zu Boden stürzte, trat der 39-Jährige noch auf den am Boden liegenden Mann ein und flüchtete dann in Richtung der Gleise.

Der 41-Jährige verletzte sich leicht und musste vor Ort medizinisch versorgt werden.

Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Bundespolizei führte zur Festnahme des Tatverdächtigen.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen. Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat nun die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten sich unter der Rufnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Erstellt durch: Mirjam Werner

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*