Die Bayerische Polizei – NIEDERBAYERN

ARNBRUCK – LKRS. REGEN. Bei einem Brand an einem Stadel und einem Wohnhaus ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag (21.11.2021) Schaden in Höhe von einer halben Million Euro entstanden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Gegen 02.20 h wurden am Sonntag die Polizei in Viechtach sowie alle umliegenden Feuerwehren alarmiert. Aus bislang unbekannter Ursache war ein Holzstadel (ca. 10 x 12 m) in Brand geraten, darin waren auch ein Pkw und ein Traktor abgestellt. Sowohl der Stadel wie auch die beiden Fahrzeuge brannten trotz Großeinsatzes der eingesetzten Wehren ab bzw. aus. Das Feuer griff auch noch auf das nebenliegende Wohnhaus über und beschädigte dieses ebenfalls erheblich. Das Wohnhaus ist momentan unbewohnbar.

Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Vormittag. Zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussagen getroffen werden. Die Straubinger Kriminalpolizei ermittelt dazu.

 

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel, EPHK, Tel. 09421 / 868 – 1410

Veröffentlicht am 21.11.2021 um 10.05 Uhr

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*