Die Bayerische Polizei – Niederbayern

Auch wenn sich im vergangenen Jahr der positive Trend der Fallzahlen im Bereich der Wohnungseinbruchskriminalität fortsetzte und mit 250 Fällen der niedrigste Wert der letzten zehn Jahre erreicht wurde, will die Polizei gerade zu Beginn der dunklen Jahreszeit mit deutlicher Präsenz und mit verstärkten Kontrollen diesen Positivtrend fortsetzen. Mit der diesjährigen Schwerpunktaktion, die in den ersten beiden Novemberwochen mit teils mobilen und stationären Kontrollen auf den niederbayerischen Autobahnen, überregionalen Durchgangsstraßen, aber auch in Wohngebieten und im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) stattfand, waren insbesondere organisierte und reisende Einbrecherbanden im Visier der Beamten.

In Niederbayern fanden die Schwerpunktkontrollen am Wochenende 12.11./13.11.2021 sowie am 16.11.2021 statt. Insgesamt sind dabei über 130 Beamte im Einsatz gewesen. Erfreulicherweise sind bei den diesjährigen intensiven Kontrollen, von ein paar wenigen Ausnahmen abgesehen, kaum nennenswerte Verstöße festgestellt worden. Nichts desto trotz werden die niederbayerischen Polizeidienststellen im Rahmen des täglichen Dienst weiterhin verstärkt auf verdächtige Personen und Fahrzeug ein besonderes Augenmerk.

Hier noch einige wertvolle Tipps Ihrer Polizei rund um das Thema Einbruchschutz:

  • Wenn Sie Ihr Haus verlassen – auch nur für kurze Zeit – schließen Sie unbedingt Ihre Haustür ab.
  • Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster.
  • Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals draußen. Einbrecher finden jedes Versteck.
  • Wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Schließzylinder aus.
  • Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück.
  • Informieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei.
  • Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit, wie z. B. in sozialen Netzwerken oder auf Ihrem Anrufbeantworter

Weitere Hinweise zum Thema Einbruchschutz bieten Ihnen Ihre kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in Passau, Straubing und Landshut. Die Kollegen vor Ort beraten Sie gerne kostenlos und produktneutral zum Thema Einbruchschutz.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Tel. 09421/868-1014

Veröffentlicht: 24.11.2021, 09.55 Uhr 

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*