Die Bayerische Polizei – Niederbayern: Asylsuchende verstecken sich auf Lkw-Ladefläche

ROTTENBURG/NIEDERBAYERN. Acht geschleuste Personen sind am Montag beim Abladen eines Lkws von der Ladefläche gesprungen. Die Kriminalpolizei Landshut ermittelt.

Zwei Lkw-Fahrer aus Rumänien kamen am Montag gegen 08:00 Uhr im Industriegebiet in Rottenburg a.d. Laaber an. Beim Abladen ihres Lkws sprangen mehrere Personen von der Ladefläche und rannten in verschiedene Richtungen davon. Erste Ermittlungen vor Ort ergaben, dass es sich um acht Personen gehandelt hat. Alle flüchtigen Personen konnten im Rahmen umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen aufgegriffen werden.

Die weitere Bearbeitung hat die Kriminalpolizeiinspektion Landshut übernommen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge begründet sich gegen die zwei Lkw-Fahrer kein Tatverdacht. Sie haben den verplombten Lkw in Rumänien übernommen und hatten offenbar keine Kenntnis von ihren blinden Passagieren. Bei den Geschleusten handelt es sich um acht afghanische Staatsangehörige, darunter sieben Minderjährige im Alter von 13-17 Jahren, die in die Obhut des Jugendamts übergeben wurden sowie ein 23-Jähriger, der an die Erstaufnahmeeinrichtung in Deggendorf verwiesen wurde.


Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, 09421/868-1021
Veröffentlicht am 23.11.2021, 11:35 Uhr

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*