Elektronische Musik auf der Wertheimer Burg – Tanzen bei Tageslicht

Wertheimer Burg

Rave-Veranstaltung „exit ruine“

Techno-DJ Monika Kruse, Foto: Agentur 3

Wieder eine Premiere – der erste Wertheimer Burg-Rave steht bevor. Unter dem Titel „exit ruine“ erklingt am Samstag, 27. Mai, elektronische Musik in der mittelalterlichen Anlage. Erwartet werden Szenegrößen wie „Karotte“ und „Falscher Hase“. Ungewöhnlich ist nicht nur der Veranstaltungsort, sondern auch die Tageszeit. Denn getanzt wird bei Tageslicht von 12 bis 22 Uhr. Dieses Konzept hat sich andernorts bereits bewährt. Der Veranstalter, die Agentur Echtzeit, ist bekannt durch die exit-Reihe im Maschinenhaus Würzburg und die „Tanzinsel Gemünden“.

In Wertheim liegt die Kapazität für den Rave bei 1.500 Tanzwilligen – eine Abendkasse gibt es nur, wenn noch Tickets aus dem Vorverkauf übrig bleiben, und der läuft bereits sehr gut.

„Karotte“ und „Falscher Hase“ legen von 18 bis 22 Uhr auf. Daneben wurden regionale DJs gecastet, die in den Nachmittagsstunden für die passenden Beats sorgen.

Karten sind im Internet unter www.exit-ruine.de erhältlich.

Stadtverwaltung Wertheim