EU-Parlamentarier Elmar Brok (CDU) sieht düstere Szenarien für Italien – „Die Zeichen stehen auf Sturm“

AldoDK / Pixabay


Saarbrücker Zeitung:

Berlin/Saarbrücken (ots) – Der EU-Parlamentarier Elmar Brok (CDU) rechnet mit düsteren Szenarien, sollten die Wirtschaftspläne der künftigen Regierungspartner in Italien verwirklicht werden. „Die Zeichen stehen auf Sturm“, sagte Brok der „Saarbrücker Zeitung“ (Dienstag-Ausgabe).

Italien habe im Falle eines solch abrupten Kurswechsels keinen Anspruch auf europäische Solidarität, meinte Brok „Deshalb wird die Wirtschaft dort einbrechen. Die italienischen Banken werden einbrechen. Viele Italiener werden dann versuchen, ihre Ersparnisse ins Ausland zu bringen, um sie vor dem Chaos zu retten“, sagte der Europa-Politiker.

Die Bundesregierung müsse deshalb auf Gespräche im Rahmen der Euro-Gruppe drängen und der italienischen Regierung „reinen Wein einschenken, sprich, die Grenzen ihrer Möglichkeiten aufzeigen“. Nur so lasse sich das Schlimmste möglicherweise noch abwenden, meinte Brok.

 

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012