EU Verbot : Umweltministerin Svenja Schulze schlägt Kompromiss bei Wegwerfplastik vor

Hans / Pixabay


Saarbrücker Zeitung:

Berlin/Saarbrücken (ots) – In der Debatte um das von der EU geplante Verbot von Wegwerfplastik hat Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) einen Kompromiss vorgeschlagen. „Ich bin dafür, jene Produkte schnell aus dem Markt zu nehmen, für die es sinnvollen Ersatz gibt“, sagte die Ministerin der „Saarbrücker Zeitung“ (Sonnabendausgabe). Unter diesem Gesichtspunkt werde sie die vorgeschlagene Verbotsliste prüfen. Außerdem wolle sie sich für mehr Mehrweg-Lösungen einsetzen und die EU-Vorschläge an dieser Stelle erweitern. „Denn für die Umwelt wäre nichts gewonnen, wenn man Plastikteller durch Einweg-Aluminiumteller ersetzt“, sagte die Ministerin. Insgesamt gehe das Maßnahmenpaket der EU jedoch „in die richtige Richtung“. Namentlich nannte Schulze die vorgesehene Abgabe auf nicht-recycelten Verpackungsmüll, um die Recycling-Quoten zu erhöhen und Plastikverpackungen zu vermeiden.

 

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012